Hombergs weibl. B-Jugend besuchte letztes Heimspiel der HSG Wetzlar gg. TVB Stuttgart

Viel Spaß hatte Hombergs weibliche B-Jugend vergangenen Mittwoch beim letzten Heimspiel in der Saison 18/19 beim 26:23 Sieg der HSG Wetzlar über den TVB Stuttgart.

Obwohl es für beide Teams “um nichts mehr ging” war es eine spannende Begegnung in der beide Mannschaft alles gaben und Hombergs Handballerinnen waren begeistert.

 

 

 

Hombergs weibl. Jugend B verpasst die BOL-Quali knapp

Beim Qualifikationsturnier der Gruppe 5 für die Bezirksoberligarunde 2019/2020 in der Homberger Großsporthalle verpasst der TVH mit zwei Unentschieden und einer Niederlage die Qualifikation .

Die HSG Lumdatal I als Turniersieger und die JSGwB Griedel/Mörlen sind damit für die BOL 2019/20 qualifiziert.

Ergebnisse:

 

 

Abschlusstabelle:

 

 

 

 

IMG-20190518-WA0020
« 1 von 41 »

 

Frauen Bez. B | TSV Griedel II – TV Homberg 23:19 (11:10)

TV Homberg enttäuscht beim Tabellenletzten und schließt die Runde mit negativem Punktekonto ab.

Zu Beginn der Begegnung machte der TVH einen nicht wirklich konzentrierten  Eindruck, der nach nur 6 Minuten eine 4:0 Führung der Gastgeberinnen auf die Anzeigetafel zauberte.

Der TVH ging  in dieser Anfangsphase all zu sorglos mit seinen durchaus sehr guten Chancen um, machte vermeidbare Fehler und auch in der Abwehr wurde zu inkonsequent agiert.
So erzielte Homberg in den ersten 11 Minuten nur ein Tor und lag  damit so gut wie aussichtslos mit 6:1 hinten.

Erst jetzt besann sich der TVH, steigerte langsam aber sicher die Entschlossenheit und setzte mit verbesserter Spielpräzision  zu einer Aufholjagd an, die über die Zwischenstände 7:3, 9:6 und 11:8 bis zum 11:10 Halbzeitstand führte.

Nach Wiederanpfiff konnte der TVH zunächst an die gute Endphase der ersten Hälfte anknüpfen, zum 11:11 ausgleichen und bis zum 14:14 in der 40. Spielminute den Ausgleich halten.

Als dann eine Minute später erstmals eine Homberger 14:15 Führung auf der Anzeigetafel abzulesen war, wurden zwischen der 42. und 52. Spielminute drei Zeitstrafen gegen den TVH ausgesprochen.

Hier mag man sich seinen Teil denken, zumal ein Strafzeitenverhältnis von 5:0 vom Spielbericht abzulesen ist, was sicherlich eine Rarität darstellt.

Jedenfalls setzte sich die Zweite des TSV mit diesen Überzahlspielen wieder auf 18:15 (47.) ab.

Bis zum Abpfiff hatte der TVH mehrmals die Chancen auf den Anschlusstreffer, zeigte nun aber wieder die Fehler der Anfangsphase so dass die Partie mit  23:19 endete.

Dem bis dato Tabellenletzten muss man zu dessen konzentrierter,  gut vorbereiteten Leistung und einem dadurch nicht unverdienten doppelten Punktgewinn gratulieren.

TVH: Hilden, Lederer;   Laura Jilg (1), Jung, Röhrig (2), Wiegand, Bock (2), Schmidt (9), Ried, Wilhelm (4), Nagel, Lena Jilg, Wenzel(1)

Sportabzeichen – Trainiere mit dem TV Homberg

Sportabzeichen

Das Training für Erwachsene beginnt am 28.05. um 18:00 Uhr wie gehabt auf dem Sportplatz an der Altenstadt.

Wie auch in den Vorjahren wollen wir im Anschluss daran (gegen 19:15 Uhr) auf der Terrasse des Sportplatzes die in 2018 abgelegten Sportabzeichen übergeben.

Seit 1988 wird beim TV 1862 Homberg alljährlich in den Sommermonaten Mai bis September der Sportabzeichen-Treff angeboten. Die Übungsstunden sind jeden Dienstag (außer während der Sommerferien) auf dem Sportplatz an der Altenstadt.

Die Schwimmdisziplinen und das 20km-Radfahren finden gewöhnlich an einem Samstagvormittag statt. Je nach Bedarf werden Abnahmetermine in der Großsporthalle für Hochsprung und Turnen vereinbart.

Für die Zeiten im Jahr, in denen der regelmäßige Sportabzeichen-Treff nicht stattfindet, können bei Bedarf mit den zuständigen Übungsleitern individuelle Termine für Leistungsabnahmen vereinbart werden.

Um am Sportabzeichen-Treff teilnehmen zu können, ist eine Vereinsmitgliedschaft im TV 1862 Homberg nicht nötig. Erwachsene zahlen lediglich ein Organisationspauschale von 5,00 Euro, für Kinder und Jugendliche ist die Teilnahme kostenlos. 


Rückfragen und weitere Informationen: Birgit Justus, Tel. 06633/1239 oder Dr. Wolfgang Seim, Tel. 06633/1686.

Weiter Infos zum Deutschen Sportabzeichen>>

Frauen, Bez.B| HSG Marburg/Cappel – TV Homberg 21:18 (9:8)

Für den TVH bleibt es spannend bis zum letzten Spieltag. 
Der erhoffte Befreiungsschlag beim Tabellenführer ist trotz einer hervorragenden ersten Halbzeit leider nicht gelungen.

Obwohl Homberg mit 18:20 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz steht, ist auf Grund des doppelten Punktabzugs wegen Nicht-Erfüllung des Schiedsrichtersolls,  noch immer eine konkrete Abstiegsgefahr vorhanden.

Gegen den nun so gut wie sicher feststehenden Aufsteiger und Tabellenführer HSG Marburg/Cappel II zeigte der TVH vor allem in der ersten Hälfte eine erstklassige Leistung und war bis zur 7:8 Führung in der 28. Minute die spielbestimmende Mannschaft.

Bis dahin hatte der TVH aber bereits jede Menge erstklassige Ausgangssituationen, die besonders aus den, bis zum entscheidenden Pass, sehr gut vorgetragenen Tempogegenzügen entstanden, ungenutzt liegen gelassen.
Wer weiß welchen Verlauf das Spiel ansonsten genommen hätte.

Aber bereits die 2 Schlussminuten der ersten Hälfte zeigten die Qualitäten des Tabellenführers auf,  der zwei kleine Flüchtigkeitsfehler der Ohmstädterinnen eiskalt nutzte, um das Halbzeitergebnis in letzter Sekunde zum 9:8 Halbzeitstand zu drehen.

In der Pause bereitet sich Homberg auf eine “heiße 2. Hälfte” vor, kam aber mit zu großer Risikobereitschaft aus der Pause zurück.

Im Gegensatz zur fast perfekten Balance des Homberger Angriffsspiels der ersten Hälfte zeigte sich der TVH übermotiviert und leistete sich vier vermeidbare Ballverluste hintereinander, die der HSG zu einer 5-Tore-Führung verhalfen.

Homberg versuchte in der Folge nochmals alles, spielte durchaus stark und rückte wieder auf drei Tore heran.

Wirklich gefährden konnte man die souverän spielenden Gastgeberinnen aber nicht mehr und so reichte es am Ende nur dazu dem Tabellenführer einen großen Kampf geliefert zu haben und der Erkenntnis, dass bei der relativ knappen 21:18 Auswärtsniederlage mehr drin gewesen wäre.

Nun heißt es sich trotz Osterferien auf den finalen Showdown am 05.05.19 um 15:00 Uhr beim TSV Griedel II vorzubereiten.
Über zahlreiche Unterstützung unserer Homberger Zuschauer würden wir uns bei diesem wichtigen Auswärtsspiel sehr freuen.

TVH: Hilden, Lederer; Laura Jilg, Jung, Pfeil, Röhrig, Bock, Schmidt, Wilhelm, Nagel, Fuhr, Balzer, Wiegand, Wenzel.

Handballspaß beim Mini, Midi und Maxiturnier in Homberg!

Im April fand für die jüngsten Handballer/innen ein Turnier für alle Kinder zwischen 5 und 8 Jahren statt. Nach einem kleinen Warm-up starteten die Minis den Turniertag.

Mit zwei eigenen Teams, sowie zwei Gastmannschaften der HSG Grünberg/Mücke, spielte man in der Turnierform 4+1 in einer Hallenhälfte. Einige Kinder sammelten hier ihre ersten Erfahrungen bei einem Handballturnier und meisterten das ganz toll.

Nach der Siegerehrung begann das Turnier der Midis, hier spielte der Gastgeber gegen die HSG Marburg/Cappel, den TSV Eintracht Stadtallendorf und die HSG Grünberg/Mücke.

Auch hier kamen alle Kinder bei einer Spieldauer von 15 Minuten pro Spiel zu großen Spielanteilen .

Zum Schluss begann am Nachmittag das Maxi Turnier. Dies ist der älteste Jahrgang, diejenigen Kinder, die nächste Runde in die E-Jugend kommen. Auch hier spielte der TVH mit zwei Teams, da es in den eigenen Reihen sehr viele Maxis gab. Als Gastmannschaft konnte man zwei Teams der HSG Grünberg/Mücke begrüßen.

In den Pausen konnten alle Kinder den großen Spieleparcours, der auf der anderen Hallenhälfte aufgebaut war, nutzen. Auch andere Kinder (Nichthandballer) waren dabei stets willkommen. Für das leibliche Wohl war während des gesamten Tages außerdem bestens gesorgt.

Am Ende aller Turniere gab es eine Siegerehrung, bei der alle Kinder eine Urkunde und Schokolade bekamen. Ein herzliches Dankeschön an die Firma Ferrero für die Süßigkeitenspende. An dieser Stelle gilt ebenfalls ein großes Dankeschön an alle Eltern, Schiedsrichter, Zeitnehmer und Trainer, die diesen Turniertag zu einem vollen Erfolg gemacht haben.

Lust auf Kinderhandball???? Dann komm vorbei zum Probeschnuppern!

Nach den Osterferien geht es freitags in der Zeit von 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr wieder in der Homberger Großsporthalle für alle Jungs und Mädels zwischen 5 und 8 Jahren weiter. Mitzubringen sind Hallenschuhe, Sportklamotten und etwas zu trinken.Einfach bei den Trainern melden. Bei Fragen -Kontakt: Kinderwart@tvhha.de

Alle Kinder die älter sind, aber auch Interesse an unserem tollen Mannschaftssport haben, können sich unter unserer Homepage www.tvhha.de oder über Jugendwart@tvhha.de über die Trainingszeiten und Mannschaften informieren.

Frauen Bez B | TV Homberg – VfB Driedorf 29:24 (14:13)

TVH gewinnt die “Do or Die” Begegnung gegen den VfB Driedorf  in der Schlussphase souverän.

Auf Grund des doppelten Punktabzugs zum Rundenende wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls war Homberg quasi zum Punkten verdammt.
Ansonsten wäre trotz Tabellenplatz 5 die Abstiegsgefahr vor den letzten beiden Partien der Runde 18/19  übergroß geblieben.

Dieser Druck war den Gastgeberinne zu Beginn deutlich anzumerken und nach rund 6 Minuten stand es 0:3 aus Sicht des TVH.

Homberg benötigte einige Zeit diesen Rückstand zu verkraften, kämpfte sich aber in Partie und konnte in der 28. Minute nach den Zwischenständen 4:6, 8:10  und 11:12 erstmals mit 13:12 in Führung gehen.

Zum Seitenwechsel stand eine knappe 14:13 Führung für die Ohmstädterinnen auf der Anzeigetafel.

Nach Wiederanpfiff spielte Homberg allerdings entschlossen seine Möglichkeiten aus und sorgte  beim 19:14 in der 39. Spielminute vermeintlich für klare Verhältnisse.
Die Gäste konnten allerdings einen Zahn zulegen und da Homberg in dieser Phase mit einigen unnötigen Risikopässen und daraus resultierenden Ballverlusten “glänzte”, in der 41. Spielminute wieder auf 19:17 verkürzen.
Bis zum 25:23 in der 53. Minute blieb die Partie spannend ehe sich der TVH mit einem 4:1 Lauf den letztlich doch klaren 29:24 Heimerfolg sichern konnte.

TVH: Hilden, Lederer; Laura Jilg, Jung (1), Pfeil (5), Röhrig (5),  Bock, Schmidt (11/5), Wilhelm (7), Nagel, Fuhr, Balzer, Wiegand, Wenzel

Dein Sportverein in Homberg