Spielergebnisse Handballabteilung

Spieltag 14./15.12.2019

Frauen
(Bezirksliga B)
FSG Aßlar / Stockhausen TVH
18 : 22 Spielbericht Tabelle
Männer
(Bezirksliga C Nord)
HSG Großen-Buseck / Bauern III TVH
: Spielbericht
Tabelle
männliche Jugend D
(Bezirksliga B Gruppe 1)
TVH VfB Driedorf  21 :  16 Spielbericht Tabelle
weibliche Jugend C
(Bezirksoberliga)
TVH JSG Kirchhain / Neustadt
25 : 29 Spielbericht Tabelle

 

 

Spieltag 07./08.12.2019

Frauen
(Bezirksliga B)
TVH TSG Reiskirchen
20 : 21 Spielbericht Tabelle
männliche Jugend E
(Bezirksliga C Gruppe 2)
TVH HSG Marburg / Cappel II
2 : 0 Tabelle
männliche Jugend C
(Bezirksliga B)
TVH
TSV Griedel II : abgesagt durch TSV Griedel Tabelle
weibliche Jugend E
(Bezirksliga B Gruppe 2)
HSG Kleenheim / Langgöns II
TVH 2 : 0 Tabelle
weibliche Jugend D
(Bezirksliga B Gruppe 1)
TVH HSG Lumdatal
15 : 12 Spielbericht Tabelle
weibliche Jugend C
(Bezirksoberliga)
TVH HSG Gedern / Nidda
33 : 19 Spielbericht Tabelle

 

 

 

 

 

 

Frauen Bez. B | KSG Bieber II – TV Homberg 24:19 (13:11)

 TVH bleibt auch in Bieber unter seinen Möglichkeiten

Das Vorhaben diesmal die Anfangsphase eines Spieles mit solider Spielweise ausgeglichen zu gestalten, konnte erneut nicht umgesetzt werden und über 4:1 nach nur 6 Minuten lag der TV Homberg  bereits in der 11. Spielminute mit 6:2 deutlich hinten.

Allerdings ging diesmal ein Ruck durch die Mannschaft und plötzlich lief für einige Minuten das Homberger Spiel.
Laufwege wurde entschlossen eingeschlagen, die Pässe kamen an und in der 16. Minute lag der TV mit 6:7 in Führung.

Auf Homberger Seite keimte Hoffnung auf, nun endlich wieder zu fast vergessener Spielstärke kommen zu können, doch eingeleitet durch eine Zeitstrafe gegen die Gastgeberinnen verloren die Ohmstädterinnen in Überzahl komplett den Faden und kassierten zwei Gegentreffer zum 9:7.

Zu überhastet und unüberlegt wurde in der eigenen Überzahl agiert und man kann dieser verpassten Gelegenheit aus Homberger Sicht leider nur nachtrauern, denn mit drei Toren in den letzten beiden Spielminuten der ersten Halbzeit machte der TVH aus dem zwischenzeitlichen 13:8  noch ein Hoffnung erweckendes 13:11 zum Pausenpfiff.

In den ersten 20 Minuten nach Wiederanpfiff hatte Homberg bei Zwischenständen von 14:12, 15:13, 16:14 und17:15   jeweils mehrfach Gelegenheit den Anschlusstreffer herzustellen, der die in dieser Phase doch ins Wanken geratenen KSG sicherlich in große Bedrängnis gebracht hätte.
Hier war der TV aber einfach nicht in der Lage zwingend und diszipliniert zu spielen –  trotz zweimaliger Überzahl des TVH konnte sich Bieber mit drei Toren in Folge auf das vorentscheidende 20:15 absetzen und mit 24:19  als Sieger vom Parkett gehen.

Torfolge und Aufstellungen:

Download (PDF, 25KB)

Handball |Ergebnisse – Spielbericht Frauen- Bilder vom Heimspieltag 24.11.2019

Ergebnisse 24.11.2019:

Klasse Heim Gast Ergebnis
MJD Bez B TVH HSG Hinterland 24 22
WJB Bez B TVH SU Nieder-Florstadt 14 15
Frauen Bez B TVH HSG Kleenheim-Langgöns e.V. 28 36


Frauen, Bez. B: TV Homberg – HSG Kleenh.-Langg. III  28:36 (11:19)

Gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer legte der TVH einen Fehlstart auf das Parkett und geriet nach dem 0:3 in der 6. Spielminute  bis zur 11. Minute bereits vorentscheidend mit 1:6 in Rückstand.
Homberg spielte in der Folge dann erstmals mit einer komplett aus A-Jugendlichen bestehenden Formation, in der die ein oder andere Spielerin sogar ihr erstes Spiel im Erwachsenenbereich bestritt.

Dies sorgte durchaus für frischen Wind und mit etwas mehr Spielpraxis und dem ein oder anderen “Nervositätsfehler” weniger, wäre man sicherlich sogar näher als nur 5:9 an die HSG Kleenh.-Langg. III herangekommen.

Bis zur Pause konnte auch die Rückkehr zur Anfangsformation
nicht verhindern, dass sich eine letztlich klare Überlegenheit der Gäste in einem 11:19 Pausenstand ausdrückte.
In Halbzeit Zwei zeigte der TVH zwischen der 40. und 50. Spielminute  seien beste Phase als man auf 5-Tore verkürzen konnte und mehrfach die Chance hatte näher heranzukommen.
Hier fehlte aber  die Cleverness und Ballsicherheit um die starke HSG wirklich in Bedrängnis bringen zu können.

Jeder Ballverlust der Gastgeberinnen wurde direkt bestraft und auch die Hereinnahme von Torhüterin Hilden verpuffte wirkungslos.

Mit 28:36 musste man die Punkte dem Tabellenführer überlassen.

Aufstellungen und Torfolge >>
Tabelle und Ergebnisse>>

 

 

Samstag, 16.11.19 – 17:00 Uhr Männerhandball in Homberg

TV Homberg vs. HSG Dutenh./Münchholzhausen

Nach zwei Unentschieden in Serie brennt der TVH auf den Heimsieg.

Kommt zur Einweihung unseres neuen Waffeleisens und treibt unsere Mannschaft zum Heimsieg!

Frauen, Bez. B | HSG Hinterland – TV Homberg 23:20 (13:12)

Schlechter Beginn und weiterhin zu hohe Fehlerquote verhindern einen möglichen Auswärtserfolg.
Trotz einer schnellen 0:1 Führung fand der TVH zunächst gar nicht ins Spiel und sah sich nach rund 8 pielminuten einem 6:1 Rückstand gegenüber.
In der Folgezeit spielte Homberg besser und erspielte sich über die Zwischenstände 7:4 und 8:6 den 9:9 Ausgleich in der 22. Minute.
Bei diesem Zwischenstand parierte Lederer einen 7-Meter, doch auch dies verhinderte nicht, dass Homberg erneut den Faden verlor und den Gastgeberinnen 3 teils leichte Treffer in Folge gestattete, um sich dann bis zur Pause wieder auf 13:12 heranzukämpfen.

Für die zweite Hälfte nahm man sich vor die Spielweise der beiden guten Phasen der 1. Halbzeit diesmal  “durchzuziehen”.
Leider begann die 2. Halbzeit erneut mit einer Gegentrefferserie, die hauptsächlich durch vermeidbare Eigenfehler verursacht wurde.

Man wollte einfach zu viel und musste diesem 3-Tore-Rückstand, der sich in der 49. Minute auf 20:15 vergrößert hatte, hinterher laufen.

In der Schlussphase konnte Homberg beim 22:20 wieder  herankommen – leider zu spät.

Aufstellungen und Torfolge >>

burst

 

Handball-Turnier der Minis, Midis und Maxis in Butzbach

Beim Turnier der HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach waren unsere Minis, Midis und Maxis am vergangenen Wochenende zu Gast. Alle Teams konnten im 4+1 Modus ein kleines Turnier mit jeweils 3 oder 4 Spielen absolvieren und ihr Können unter Beweis stellen.

TVH Minis:

 

 

TVH Midis:

 

 

TVH Maxis:

 

 

 

 

 

Frauen Bez.B | Zwei Heimniederlagen in Folge

Von drei Heimspielen hintereinander zu Saisonbeginn konnten Hombergs Frauen nur den Auftakt gegen TUS Vollnkirchen II mit 32:22 für sich entscheiden.

In der Vorwoche unterlag man bereits der HSG Grünberg/Mücke  mit 17:24 zumindest in der Höhe, wenn nicht sogar komplett vermeidbar.
Am Sonntag hatte man  einen ersatzgeschwächten TSV Griedel II zu Gast, der überraschend ebenfalls beide Punkte mit einem 21:23 aus Homberg entführte.

In beiden Spielen zeigte der TVH eine eklatante Abschlussschwäche –  qualitativ gute Tormöglichkeiten wurden in beiden Begegnungen über weite Strecken in ausreichender Zahl heraus gespielt, doch je mehr so genannte 100%ige vergeben wurden, desto fahriger und fehlerhafter entwickelte sich das Homberger Spiel.

Letztlich muss man aus Homberger Sicht konstatieren, dass man in beiden Spiele deutlich unter seinen Möglichkeiten geblieben ist und man angesichts eines Drei-Punkte-Abzugs in dieser Saison nun rasch eine deutliche Steigerung herbei führen muss.

Spielverlauf und Aufstellungen:
TVH – HSG Grünberg/Mücke >>
TVH – TSV Griedel II >>

Männer Bez.C | TV Homberg – HSG Herborn/Seelbach 24:24 (12:15)

Verdienter Punktgewinn durch geschlossene Mannschaftsleistung

Im 5. Spiel dieser Saison war die Mannschaft aus Herborn in der Großsporthalle zu Gast. Im zweiten Heimspiel in Folge wollte man die schlechte Abwehrleistung sowie die mangelnde Chancenauswertung wett machen.
Die Vorgabe, direkt ins Spiel finden zu müssen, gelang leider in den ersten Minuten nur den Gästen. Der TVH konnte erneut erst in der 8. Minute das 1:4 erzielen. Zuvor waren Abstimmungsprobleme im Innenblock dafür verantwortlich, dass die Herborner 3 Tore in Folge über den Kreis erzielen konnten. In der Mitte der ersten Hälfte fand der TVH immer besser ins Spiel und konnte in Minute 16 auf 5:7 verkürzen. Aus dieser Leistungssteigerung resultierte letztendlich in der 21. Minute das 8:8. Anstatt sich für diese Aufholjagd zu belohnen und eben so konzentriert und diszipliniert weiter zu spielen, schlichen sich Ballverluste sowie nachlassendes Rückzugsverhalten ein. Somit gelang es den Gästen sich über einfach erzielte Tore erneut abzusetzen und mit einem 12:15 in die Halbzeit zu gehen.
Die Marschrichtung für die zweite Halbzeit wurde in der Kabine deutlich vorgegeben. Mit einem besseren Umschaltspiel von Angriff auf Abwehr und einer noch stabileren Deckung sollten einfache Tore vermieden und Ballverluste der Gäste erzwungen werden. Diese Vorgaben wurden leider erst in der Schlussviertelstunde umgesetzt, sodass daraus letztlich das 24:24 resultierte und ein Punkt aus diesem Spiel gesichert wurde.
In den Minuten davor schlichen sich immer wieder diverse Fehler ein. Überzahlspiele wurde nicht konsequent genutzt und der Gegner kam trotz Unterzahl zu Toren. So stand es in der 38. Minute 17:19 und in der 44. Minute schließlich 19:23. Ab diesem Zeitpunkt gelang dem Gegner bis zum Abpfiff nur noch ein Tor, was auf die enorme aggressive Deckung zurückzuführen ist. Im Angriff spielte man trotz einiger merkwürdiger Entscheidungen des Unparteiischen diszipliniert und geduldig, sodass der TVH Tor für Tor aufholen konnte. Nun gilt es die bewiesene Moral und geschlossene Mannschaftsleistung in den Schlussminuten in das nächste Auswärtsspiel mitzunehmen, um dort ebenfalls zu punkten.

TVH: Lohlies, Eder (4), M. Franz (1), J. Franz (3), Rosskopf (2), Bernhart (1), Fritzler (3), Gadek (2), S. Schmidt (4/4), Steinbacher (4), T. Schmidt, Gamma, Link, Heidenreich

Männer, Bez. C | TV Homberg – HSG Lumdatal III 22:32

Auch das 4. Saisonspiel knüpft an die schwache Leistung der letzten Spiele an.

Nach dem teilweise schwachen Spiel gegen Wetzlar in der vorherigen Woche wollten man den Fans zum Tag des Handballs zum zweiten Heimspiel der -Saison eigentlich mehr bieten!

Der TVH startete konzentriert in die erste Hälfte und zeigte in der Abwehr gleich die nötige Härte. Was hinten allerdings bis zum 1. 7-Meter in der 5. Minute gut klappte und Stabilität brachte, wurde vorne durch extremes Pech im Abschluss leider nicht belohnt. Somit entwickelte sich das Spiel über die Zwischenstände 1:1, 3:6 und 4:8 nicht zu Gunsten des TVH.

Doch statt sich in dieser Situation auf Altbewährtes zu verlassen und den Gegner mit erfolgversprechenden Spielzügen in die Knie zu zwingen, wurden diese bis zur 18. Minute nicht und im Anschluss nur selten genutzt. Trotzdem stand es nach der ersten Hälfte, wegen des  kämpferischen Einsatzes und einem konzentrierten Start, nur 9:11 gegen den TVH und es schien noch alles drin.

Die zweite Hälfte begann zunächst unspektakulär und verlief ähnlich der ersten Hälfte. Allerdings schlichen sich über die Halbzeit immer mehr  Unkonzentriertheiten und Fehler ein, besonders in der eigentlich starken Abwehr. Mit zunehmender Bedrängnis in der eigenen Hälfte wurde auch das Angriffsspiel  immer fahriger, Anweisungen wurden nicht- oder nur schlecht umgesetzt und so war das Endergebnis von 22:32 nicht weiter verwunderlich.

 

 

TVH: Lohlies, Weck; Roos, T.Schmidt(2), Bernhart(2), Gamma, M.Franz(3), J.Franz(3), Heidenreich(1), Repp(4), S.Schmidt, Fritzler(5), Eder, Gadek(2)TV

Lauftreff auch im Herbst

Nach der Zeitumstellung trifft sich der Lauftreff des TV Homberg 1862 e.V. immer mittwochs, um 16.00 Uhr.

Alle Walker und Nordic-Walker sind recht herzlich willkommen. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Buchholzbrücke.

Für Anfänger und Fortgeschrittene.

Nähere Informationen bei Ute Dietz Tel. 06633/5170

Dein Sportverein in Homberg