Spielergebnisse Handballabteilung

Spieltag 18./19.01.2020

Männer
(Bezirksliga C Nord)
TVH MSG Burgsomls/ Stockhausen
20 : 25 Spielbericht
Tabelle
männliche Jugend E
(Bezirksliga C Gruppe 2)
HSG Grünberg/ Mücke
TVH
2 : 0 Tabelle
männliche Jugend D
(Bezirksliga B Gruppe 1)
JSG Wetzlar/ Niedergrimes
TVH 18 : 18 Spielbericht Tabelle
männliche Jugend C
(Bezirksliga B)
TVH
HSG Lumdatal II 17 : 16 Spielbericht Tabelle
weibliche Jugend E
(Bezirksliga B Gruppe 2)
TVH
HSG Fernwald 1 : 1 Tabelle
weibliche Jugend D
(Bezirksliga B Gruppe 1)
HSG Marburg/Cappel
TVH 23 : 12 Spielbericht Tabelle
weibliche Jugend B
(Bezirksliga A)
TVH HSG Fernwald
22 17 Spielbericht Tabelle

 

 

Spieltag 10.01.2020

Frauen
(Bezirksliga B)
HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen II TVH
12 : 15 Spielbericht Tabelle

 

 

 

 

 

 

Männer, Bez. C | HSG Gr.-Buseck/Beuern III – TVH 13:18 (9:10)

Männer holen zum Abschluss des Jahres 2 Punkte beim Tabellenletzten in Buseck

Das Spiel am Sonntagnachmittag war über die gesamte Spielzeit von technischen Fehlern und mangelnder Chancenverwertung geprägt. Trotzdem war es dem TV Homberg möglich in der entscheidenden Phase die Tore zum 13:18 Auswärtserfolg mehr zu erzielen.
Trotz zweifachen Punktgewinns und der Freude darüber, konnte man jedoch mit 22 Fehlwürfen und 11 technischen Fehlern nicht sonderlich zufrieden sein. Lobenswert an dieser Fehlerquote war, dass die Angriffe eben bis zum Torwurf ordentlich und geduldig herausgespielt wurden.

Der TVH fand zunächst gut ins Spiel und konnte bis zur 6. Minute auf 1:4 erhöhen, schaffte es aber nicht sich in dieser Phase bereits deutlich abzusetzen. Buseck gelang es im Folgenden, bedingt durch Schwächen im Abschluss auf Seiten der Homberger, besser ins Spiel zu kommen. Somit stand nach gespielten 17 Minuten 5:6. Es folgte erneut, wie so oft in dieser Saison, ein typisches „Auf und Ab“ bei den Ohmstädtern. Über ein 6:10 in Minute 23, ging man mit 9:10 in die Halbzeit.
Die zweiten 30 Minuten begannen äußerst zäh. In ganzen 17 Minuten fielen nur 7 Tore. Trotzdem blieb der TVH mit 12:14 in Führung.
Über eine solide Abwehrleistung und wenig Ideen beim Gegner konnten Ballgewinne erzielt werden, die jedoch keineswegs effektiv in den Angriffssituationen genutzt werden konnten.
Ab der 48. Minute war der Wille, dass Spiel zu gewinnen bei den Hombergern höher. Somit entschied man die Partie absolut verdient in der 58. Minute mit 13:18 für sich.
Hervorzuheben in dieser Begegnung ist Rechtsaußen Tobias Heidenreich, der mit seinen 8 Toren erheblich beigetragen hat. Ebenso Sebastian Gadek, der seit Wochen mit Schmerzen im Fuß sich in den Dienst der Mannschaft stellt.

Mit 8:10 Punkten und einem positiven Gefühl geht man nun in die Weihnachts- und Jahreswechsel-Pause. Bei der Mannschaft ist eine Entwicklung festzustellen. Es wird versucht die Vorgaben des Trainers umzusetzen, wenn auch jeder weiß, dass es Zeit bedarf neue Automatismen zu erlernen. Ziel ist es weiter konzentriert zu trainieren und das Entscheidungsverhalten sowie die Individualität jedes einzelnen zu verbessern. Unabdingbar dafür ist eine gewisse Einstellung und Disziplin, an die hiermit erneut appelliert wird.

TVH: Lohlies, Bas, Eder (2), Bernhart (1), Fritzler (1), Gadek (2), Repp (4), Roos (1), Heidenreich (8), T. Schmidt (1), Gamma, Link

Kinobesuch der Turnverein-Kinder

Kürzlich lud der Turnverein 1862 Homberg e. V. seine sportlich aktiven Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren zu einem Kinobesuch ein.

Im voll besetzten Reisebus machten sich 40 Kinder und vier Begleitpersonen auf den Weg nach Grünberg, um sich den Film „Eiskönigin 2“ im Kino anzuschauen.

Zu Beginn der Vorführung bekam jedes Kind noch ein Getränk und natürlich eine Tüte Popcorn.

Mit strahlenden Gesichtern und gut gelaunt trat man nach dem Ende der Vorführung die Heimreise nach Homberg an und wurden dort von den Eltern wieder in Empfang genommen.

Frauen,Bez.B | FSG Aßlar/Stockhausen – TV Homberg 18:22 (10:12)

TVH  punktet und stoppt Niederlagenserie

Diesmal waren Hombergs Frauen von der ersten Minute entschlossen, konzentriert und präsentierten sich als verschworene Einheit.

Bis zur 12. Spielminute zogen die Ohmstädterinnen über die Stationen 1:3 und 2:4 auf 4:8 davon. Nach einer Auszeit der Gastgeberinnen stellte Homberg auf eine offensive Abwehrformation um, die diesmal etwas unglücklich agierte und ihre Konterchancen einfach nicht im Tor unterbringen konnte, so dass nach ca. 10 weiteren Minuten beim Stand  von 8:8 wieder die Anfangsformation auf das Feld geschickt wurde.

Die 6:0 Abwehr spielte direkt wieder griffig und gepaart mit cleveren Angriffsaktionen erzielte man die 10:12 Pausenführung.

In Halbzeit Zwei konnte die nie aufsteckende FSG bis zum 13:13 in der 36. Spielminute dagegenhalten, aber dann zog der TVH mit 3 Toren in Folge auf 13:16 davon und stellte die Weichen auf Auswärtssieg.

Mit taktischer Disziplin, der richtigen Mischung aus Tempo und Sicherheit und einer Abwehr, die jederzeit im Bilde war, ließ man den Gastgeberinnen keine Möglichkeit mehr entscheiden zu verkürzen.

Über die Zwischenstände 15:18, und 17:20 landete Homberg mit 18:22 den ersten Auswärtssieg der Saison 19/20.

Aufstellung und Torfolge:

Download (PDF, 21KB)

Frauen, Bez. B | TVH – TSG Reiskirchen 20:21 (10:10) [und Bilder vom Spieltag]

Torhüterin Jill Hilden mit starker Leistung – bitterer Wendepunkt

Das brisante Derby TV Homberg gegen TSG Reiskirchen nahm den erwartet umkämpften und dramatischen Verlauf, blieb aber jederzeit sportlich fair,

In der ersten Viertelstunde erspielte sich Homberg leichte Vorteile und lag über die Zwischenstände 3:1, 4:2 und 7:5 vorne.
Die Gäste glichen allerdings zum 7:7 aus und  bis zum Pausenstand von 10:10 konnte sich kein Team mehr absetzen.

In Halbzeit Zwei holte sich Homberg zunächst eine 2-Tore-Führung zurück und behauptete diese bis zum 16:14.
Dann verletzte sich bei einem unglücklichen Zusammenprall Hombergs Kirsten Jäger und musste ausgewechselt werden.

Hombergs bis dahin so erfolgreiche Formation wurde gesprengt und nach der Umstellung war beim 17:17 in der 50. Minute der Vorsprung dahin.

Dann die sicherlich entscheidende Szene des Spiels:
Homberg verlor im Angriff den Ball und die TSG setzte zum Gegenstoß an.
Zum Entsetzen aller, die es mit dem TVH hielten, sprintete aber nur eine einzige Homberger Spielerin zurück und konnte tatsächlich den Abschluss der durchgebrochenen TSG-Spielerin verhindern.
Völlig alleine gelassen konnte sie  aber nicht auch noch verhindern, dass  die TSG  mit  zwei weiteren bequem gespielten Pässe dann doch die 17:18 Führung eroberte.

Ausgesprochen betrüblich, dass sich die Gastgeberinnen damit selbst um den Lohn für einen ansonsten starken Auftritt brachten.

In den verbleibenden 9 Minuten konnte sich Homberg davon nicht mehr erholen und musste mit 20:21 die Segel streichen.

Bilder aller Heimspiele vom 07.12.2019>>
Torfolge und Aufstellungen:

Download (PDF, 22KB)

Frauen Bez. B | KSG Bieber II – TV Homberg 24:19 (13:11)

 TVH bleibt auch in Bieber unter seinen Möglichkeiten

Das Vorhaben diesmal die Anfangsphase eines Spieles mit solider Spielweise ausgeglichen zu gestalten, konnte erneut nicht umgesetzt werden und über 4:1 nach nur 6 Minuten lag der TV Homberg  bereits in der 11. Spielminute mit 6:2 deutlich hinten.

Allerdings ging diesmal ein Ruck durch die Mannschaft und plötzlich lief für einige Minuten das Homberger Spiel.
Laufwege wurde entschlossen eingeschlagen, die Pässe kamen an und in der 16. Minute lag der TV mit 6:7 in Führung.

Auf Homberger Seite keimte Hoffnung auf, nun endlich wieder zu fast vergessener Spielstärke kommen zu können, doch eingeleitet durch eine Zeitstrafe gegen die Gastgeberinnen verloren die Ohmstädterinnen in Überzahl komplett den Faden und kassierten zwei Gegentreffer zum 9:7.

Zu überhastet und unüberlegt wurde in der eigenen Überzahl agiert und man kann dieser verpassten Gelegenheit aus Homberger Sicht leider nur nachtrauern, denn mit drei Toren in den letzten beiden Spielminuten der ersten Halbzeit machte der TVH aus dem zwischenzeitlichen 13:8  noch ein Hoffnung erweckendes 13:11 zum Pausenpfiff.

In den ersten 20 Minuten nach Wiederanpfiff hatte Homberg bei Zwischenständen von 14:12, 15:13, 16:14 und17:15   jeweils mehrfach Gelegenheit den Anschlusstreffer herzustellen, der die in dieser Phase doch ins Wanken geratenen KSG sicherlich in große Bedrängnis gebracht hätte.
Hier war der TV aber einfach nicht in der Lage zwingend und diszipliniert zu spielen –  trotz zweimaliger Überzahl des TVH konnte sich Bieber mit drei Toren in Folge auf das vorentscheidende 20:15 absetzen und mit 24:19  als Sieger vom Parkett gehen.

Torfolge und Aufstellungen:

Download (PDF, 25KB)

Handball |Ergebnisse – Spielbericht Frauen- Bilder vom Heimspieltag 24.11.2019

Ergebnisse 24.11.2019:

Klasse Heim Gast Ergebnis
MJD Bez B TVH HSG Hinterland 24 22
WJB Bez B TVH SU Nieder-Florstadt 14 15
Frauen Bez B TVH HSG Kleenheim-Langgöns e.V. 28 36


Frauen, Bez. B: TV Homberg – HSG Kleenh.-Langg. III  28:36 (11:19)

Gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer legte der TVH einen Fehlstart auf das Parkett und geriet nach dem 0:3 in der 6. Spielminute  bis zur 11. Minute bereits vorentscheidend mit 1:6 in Rückstand.
Homberg spielte in der Folge dann erstmals mit einer komplett aus A-Jugendlichen bestehenden Formation, in der die ein oder andere Spielerin sogar ihr erstes Spiel im Erwachsenenbereich bestritt.

Dies sorgte durchaus für frischen Wind und mit etwas mehr Spielpraxis und dem ein oder anderen “Nervositätsfehler” weniger, wäre man sicherlich sogar näher als nur 5:9 an die HSG Kleenh.-Langg. III herangekommen.

Bis zur Pause konnte auch die Rückkehr zur Anfangsformation
nicht verhindern, dass sich eine letztlich klare Überlegenheit der Gäste in einem 11:19 Pausenstand ausdrückte.
In Halbzeit Zwei zeigte der TVH zwischen der 40. und 50. Spielminute  seien beste Phase als man auf 5-Tore verkürzen konnte und mehrfach die Chance hatte näher heranzukommen.
Hier fehlte aber  die Cleverness und Ballsicherheit um die starke HSG wirklich in Bedrängnis bringen zu können.

Jeder Ballverlust der Gastgeberinnen wurde direkt bestraft und auch die Hereinnahme von Torhüterin Hilden verpuffte wirkungslos.

Mit 28:36 musste man die Punkte dem Tabellenführer überlassen.

Aufstellungen und Torfolge >>
Tabelle und Ergebnisse>>

 

 

Dein Sportverein in Homberg