Archiv der Kategorie: Mountainbikegruppe

Mit Musekelkraft nach Thouaré

Mit Musekelkraft nach Thouaré
Radsportler des TV 1862 Homberg e.V. fahren 1121 Kilometer

Da haben sie sich etwas vorgenommen, die sieben Radsportler des TV 1862 Homberg eV.. Sie wollen ab 9. Mai die 1121 Kilometer von der Ohm zur Partnerstadt Thouaré an der Loire mit Fahrrädern zurücklegen.
Damit es etwas anspruchsvoller wird, hat Tourguide Peter Honig ein paar Abschnitte auf Schotter und unbefestigten Wegen herausgesucht. Entsprechend sind die Biker mit Gravelbikes unterwegs, das sind stabile Crossräder mit etwas breiteren Reifen, die geländegängig sind.

Das Septett hat eine erste gemeinsame Probefahrt absolviert, allerdings schwangen sie sich im hügeligen Ahrtal auf Mountainbikes. Wichtig war ihnen dabei, das gemeinsame Fahren in einer Gruppe über eine größere Distanz zu üben.

Bei dem Trainingswochenende »hatten wir ein Wetter zum Weglaufen«, sagt Honig. »Wir hatten nur Regen und es war nur kalt. Drei Grad, Regenschauer, Graupel – alles was dazugehört, das war ein guter Test für das Team.« Im Unterschied zu der Frankreich-Tour, die mit den schnelleren Gravelbikes absolviert wird, schwang man sich auf Mountainbikes. Denn schon am ersten Tag nahm man eine nur 60 Kilometer lange Strecke unter die Riefen, aber es waren 1350 Höhenmeter zu schaffen, »das war kernig«.
Am Ende war man froh, sich in einer Sauna wieder aufzuwärmen.

Am zweiten Tag fuhr die Gruppe am Rheinufer entlang nach Bonn und zurück. »Da haben wir geübt, wie man im Windschatten fährt. Das bringt 20 Prozent Ersparnis bei der Kraft für die hinteren Fahrer«, erläutert Honig. Bei einer Langstreckenfahrt ist das ein großer Vorteil. Fazit: »Es hat Spaß gemacht«, wie Honig anfügt.

Jetzt fühlt man sich gerüstet für die »Grand Tour« nach Thouaré am Unterlauf der Loire. Geplant sind neun Tagesetappen, wobei der Abschlusstag früher enden soll. Nach dem Start am 9. Mai um 9 Uhr am Rathaus Homberg nehmen die Gravelbiker 125 Kilometer nach Ginsheim-Gustavsburg bei Wiesbaden unter die Reifen. 850 Höhenmeter Anstiege und 1030 Meter abwärts sind zu bewältigen. Nach etwas über sechs Stunden Fahrzeit will man am Rhein sein. Am zweiten Tag steht die längste Etappe mit 157 Kilometern Länge nach Sankt Johann, einem Stadtteil von Saarbrücken, an.

An den folgenden Tagen wollen die Radler jeweils zwischen knapp 100 und 141 Kilometer schaffen. Geplant ist, unterwegs ein- bis zweimal einen Stopp einzulegen, um einen Imbiss zu sich zu .nehmen. Das wird von den beiden Helfern vorbereitet, die in .einem Versorgungsfahrzeug vorfahren. Die Radlergruppe wird fünf Nächte auf Campingplätzen verbringen, einmal in einer Jugendherberge und zweimal im Hotel schlafen.

Am sechsten Tag macht man Pause, um sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt Orleans wie die berühmte Kathedrale anzuschauen. Die Abschlussetappe von Rochefort sur Loire nach Thouaré wird entspannt, wie Honig sagt. Man will 74 Kilometer am Flussufer in einer Gruppe mit Sportlern der Radabteilung aus der Partnerstadt zurücklegen. »Der Radsport ist in Frankreich anders als bei uns organisiert, dort hat man professionelle Trainer für die Jugendarbeit«, sagt der Homberger. Allein in Thouaré gibt es 270 Lizenzradfahrer, die Rennen fahren. Die deutschen Radsportler sind in Gastfamilien untergebracht.

Ankunft wird an einem Samstag sein, abends ist jedenfalls eine Party angesagt. Den Sonntag nutzt man für einen Ausflug an den Strand, der Atlantik ist etwa 60 Kilometer entfernt, »das ist nicht weit«, so Honig.

Am Montag werden die Räder in das Begleitfahrzeug gepackt, ein Radler kann dort noch mitfahren. Die anderen sechs nehmen das Flugzeug von Nantes nach Frankfurt, »das war die kostengünstigste Lösung«. Eine Zugfahrt wäre einiges teurer gekommen.

»Das ist für uns alle ein Abenteuer«, sagt Peter Honig. Er ist sehr zuversichtlich, dass die ganze Gruppe die Anforderungen schafft. Es sind alles Radsportler mit Erfahrurig in Streckenfahrten. Damit keine Panne für einen vorzeitigen Abbruch sorgt, ist das Begleitfahrzeug mit Ersatzteilen und Werkzeug ausgestattet. »Ich habe auch einigen Respekt vor der Fahrt, aber freue mich mega darauf.«

(Quelle: Bericht in der Oberhessischen Zeitung und der Alsfelder Allgemeinen Zeitung)

Trainingstour der Mountainbike-Gruppe ins Ahrtal

Trainingstour der Mountainbike-Gruppe ins Ahrtal

Die Mountainbike-Gruppe des TV Homberg hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesteckt:

Am 9. Mai startet eine mehrtägige Tour von Homberg bis nach Thouaré, unserer Partnerstadt in Frankreich. Geplanter Zieleinlauf in Thouaré ist der 18. Mai, Pfingstsamstag, um 14 Uhr.

Die Strecke ist etwa 1100 km lang mit 6.000 Höhenmetern und wird in 8 Etappen gefahren.

Am Wochenende 19. / 20. April fand ein Trainingswochenende mit allen 7 Thouaré- Fahrern im Ahrtal statt. Wegen des sehr bescheidenen Wetters wurden statt der Gravel Bikes die robusteren Mountain Bikes gefahren und das Trainingslager ein wenig umgeplant.

Am ersten Tag war um 10 Uhr Abfahrt am Ahrtor zu einer MTB Tour durch die umliegenden Berge. Etwas über 60 km und 1350 Höhenmeter waren ein ordentliches Training. Nach Dauerregen und Temperaturen um 3 Grad gönnte sich die Gruppe am Abend einen Saunabesuch zum Aufwärmen.

Am zweiten Tag fuhr die Gruppe bei minimal besserem Wetter am Rhein entlang bis nach Bonn und auf der anderen Rheinseite wieder zurück. Am Nachmittag ging es wieder zurück nach Homberg.

Trotz des schlechten Wetters ist die Gruppe guter Stimmung und zuversichtlich, die Strecke bis nach Thouaré in der geplanten Zeit zu schaffen.

Nachfofgend einige Bilder von der Trainingsfahrt:

 

Saisonstart für die Mountainbike-Ladys!

Saisonstart für die Mountainbike-Ladys!

Tourenguide Peter Honig bietet demnächst wieder neue Mountainbike-Touren speziell für Frauen an

 

Das neue Konzept, Mountainbike-Touren ausschließlich für Frauen anzubieten, fand im vergangenen Jahr viel Anklang.

Auch für 2024 sind neue Touren geplant und mit einsetzender besserer Witterung soll es wieder losgehen.

Neue Mitfahrerinnen sind dabei herzlich willkommen! Die Touren richten sich an Frauen, die idealerweise ein E- Mountainbike / E-Trekkingrad haben und an sehr sportliche Frauen, die mit einem Bio Mountainbike / Trekkingrad gewohnt sind, ausdauernd lange Strecken zu fahren. Die Strecken sind „sportlich“, Frau sollte nicht allzu ängstlich sein und eine geübte Fahrerin.

Für City Bikes sind die Strecken, die oft über unwegsames Gelände führen, nicht geeignet!

Peter Honig hat eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet, bei Interesse gern bei ihm melden: 0177/3638109.

 Die Mountainbike Gruppe ist eine Abteilung des Turnvereins 1862 Homberg e. V. und trifft sich sonntags um 9.30 Uhr und mittwochs um 18 bzw. 19 Uhr im Sommer am alten Bahnhof in Homberg.

Gerne dürft ihr 2 oder 3 x zum Schnuppern mitfahren. Dann wäre eine Mitgliedschaft im Verein schon aus versicherungstechnischen Gründen unerlässlich! Wer nur in der Radsportgruppe mitfährt, zahlt einen Jahresbeitrag von derzeit 35 €. Für die „Extra-Touren“ werden kleine Unkostenbeiträge erhoben, Mitglieder zahlen dabei weniger als Gäste.

 

 

RC Hattersheim lud ein zum CTF StaufenBike 2024

RC Hattersheim lud ein zum CTF StaufenBike 2024

Der Staufen, mit 451m die höchste Erhebung auf dieser Tour, ist Namensgeber für die CTF, zu der die Mountainbikegruppe des TV 1862 Homberg am vergangenen Sonntag frühmorgens um 7.30 Uhr aufgebrochen ist. Zunächst ging es von Homberg nach Hofheim Dietenbergen, dort startete dann die eigentliche Tour durch den Staatsforst Hofheim. Die 6 Teilnehmer fuhren in 2,5 Stunden gut 45 km und bewältigten 940 Höhenmeter bei ihrer Fahrt bei bestem Wetter durch den Taunus.

Lust, mitzufahren?

Kontakt: Marco Stula (0176-21723982

Nachfolgend einige Bilder vom StaufenBike 2024:

 

Mountainbike- Tour an der Lahn entlang

Mountainbike- Tour an der Lahn entlang

Tourenguide Peter Honig bot für sportlich durchtrainierte Mountainbiker diesmal eine Tour an der Lahn entlang an. Start der gut 150 km langen Strecke war um 8 Uhr in Gießen. An der Lahn entlang fuhr die kleine Gruppe dann in 6 ½ Stunden bis nach Nieder-Lahnstein.

Bei perfektem, nicht zu warmem Wetter genossen die Teilnehmer die landschaftlich schöne Strecke. Bei bester Stimmung gab es zum Abschluss ein Eis, bevor die Gruppe mit der Bahn wieder zurück nach Gießen fuhr.

Allen hatte die Fahrt viel Spaß gemacht, weitere Touren sollen angeboten werden. Bei Interesse meldet euch bei Peter Honig, 01773638109.

Die Mountainbike Gruppe ist eine Abteilung des Turnvereins 1862 Homberg e. V. und trifft sich sonntags um 9.30 Uhr und mittwochs um 19 Uhr am alten Bahnhof in Homberg.

Gerne dürft ihr 2 oder 3 x zum Schnuppern mitfahren. Dann wäre eine Mitgliedschaft im Verein schon aus versicherungstechnischen Gründen unerlässlich! Wer nur in der Radsportgruppe mitfährt, zahlt einen Jahresbeitrag von derzeit 35 €. Für die „Extra-Touren“ werden kleine Unkostenbeiträge erhoben, Mitglieder zahlen dabei weniger als Gäste.

Neuer Mountainbike-Tourenguide Peter Honig startet voll durch

Neuer Mountainbike-Tourenguide Peter Honig startet voll durch – bereits zwei Ladys Touren mit großem Erfolg durchgeführt!

Die für den 30. Juni angebotene Ladys Tour war innerhalb kurzer Zeit ausgebucht, so dass gleich ein zweiter Termin festgelegt wurde für den 4. Juli.

Das neue Konzept, eine Mountainbike-Tour ausschließlich für Frauen anzubieten, fand viel Anklang.

Bei bestem Wetter fuhren die Damen, gut betreut von Peter Honig, eine ca. 40 km lange Strecke durch das Ohmtal und das Amöneburger Becken. Start und Ziel war die Sporthalle an der Ohmtalschule in Homberg. Zwischendurch gab es eine kleine Rast mit Prosecco und Knabbereien und herrlicher Aussicht über das Ohmtal.

Die Begeisterung bei den Teilnehmerinnen war so groß, dass jetzt 2 x im Monat an unterschiedlichen Wochentagen eine solche Tour angeboten wird.

Neue Mitfahrerinnen sind dabei herzlich willkommen! Die Touren richten sich an Frauen, die idealerweise ein E- Mountainbike / E-Trekkingrad haben und an sehr sportliche Frauen, die mit einem Bio Mountainbike / Trekkingrad gewohnt sind, ausdauernd lange Strecken zu fahren. Die Strecken sind „sportlich“, frau sollte nicht allzu ängstlich sein und eine geübte Fahrerin.

Für City Bikes sind die Strecken, die oft über unwegsames Gelände führen, nicht geeignet!

Peter Honig hat eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet, bei Interesse gern bei ihm melden: 0177/3638109.

Die Mountainbike Gruppe ist eine Abteilung des Turnvereins 1862 Homberg e. V. und trifft sich sonntags um 9.30 Uhr und mittwochs um 19 Uhr am alten Bahnhof in Homberg.

Gerne dürft ihr 2 oder 3 x zum Schnuppern mitfahren. Dann wäre eine Mitgliedschaft im Verein schon aus versicherungstechnischen Gründen unerlässlich! Wer nur in der Radsportgruppe mitfährt, zahlt einen Jahresbeitrag von derzeit 35 €. Für die „Extra-Touren“ werden kleine Unkostenbeiträge erhoben, Mitglieder zahlen dabei weniger als Gäste.

Nachfolgend einige Bilder von den  beiden Touren.

 

 

 

 

Ausbildung zum “IHK zetifizierten Touren-Guide” abgeschlossen !!

Mountainbiken beim TV 1862 Homberg jetzt unter der Leitung eines IHK zertifizierten Touren-Guides!

Der TV 1862 Homberg e. V. ist hocherfreut, mit Peter Honig nun einen ausgebildeten Touren-Guide für die Bike- Abteilung zu haben.

Peter Honig absolvierte einen fünfmonatigen, sehr anspruchsvollen Lehrgang, bei dem jede Woche Online-Unterricht angesetzt war und etliche Lerneinheiten bearbeitet werden mussten. So galt es neben Führungsverhalten in der Gruppe und Gruppendynamik auch die Vorbereitung und Durchführung einer Tour samt „Erste-Hilfe-Praxis on Tour“ zu erlernen.

Geschult wurden außerdem die Grundlagen des Kartenlesens, digitale Navigation (GPS), Rechtswesen und Natursport, die Grundtechniken des Mountainbike-Sportes und es gab Einblicke in die Sportwissenschaft und Trainingslehre.

Nach 3 erfolgreich bestandenen Zwischenprüfungen und einer Abschlussarbeit erfolgte die praktische Prüfung am 13. und 14. Mai in Breitnau im Schwarzwald.

Peter Honig wird nun als Übungsleiter unserer Mountainbike-Gruppe verschiedene Touren anbieten. Die erste Tour wird eine speziell für Frauen sein – Termin wird in Kürze bekannt gegeben.

In Planung sind außerdem Grundkurse in Bike Fahrtechniken, Fahrtechniken für Senioren, Fahrtechniken für Jugendliche.

Nähere Informationen zur Qualifizierung erhalten Sie über den nachfolgenden Link:

Tourenbike-Guid Ausbildung

Unsere Bilder zeigt Peter Honig während seiner Ausbildung zum IHK Touren-Guides.

Biketour Lahnradweg von Feudingen nach Lahnstein

Biketour Lahnradweg von Feudingen nach Lahnstein

Liebe Bikebegeisterte,

die Radsportabteilung des TV 1862 Homberg bietet eine Tour entlang der schönen Lahn von Feudingen bis nach Lahnstein an. Diese Tour hat eine Gesamtlänge von ca. 230 km und wird in drei
Abschnitten gefahren. An den jeweiligen Zwischenstationen  werden wir im Vorfeld eine Pension oder Hotel buchen. Einzelheiten und Kosten der Übernachtung können wir erst bekannt geben, nachdem wir die genaue Teilnehmerzahl wissen. Die Kosten für die Anreise, Hotel und Verpflegung ist durch die TN zu tragen. Die Tour selbst wird durch die Abteilung geplant und durchgeführt, dazu entstehen keine weiteren Kosten.

An den Tagen 1 und 2 werden jeweils ca. 90 km fahren und an Tag 3 ca. 60 km. Wir haben einen Schnitt von 15 km/h geplant und die maximale reine Fahrzeit liegt damit etwa bei sechs Stunden.
Die Tour so ausgelegt, dass diese mit einem Touren-, Gravel- oder Mountainbike und auch gerne einem E-Bike fahrbar ist. Um an 3 Tagen fahren zu können, solltet ihr über eine gute Grundkondition
verfügen.

Die Tour startet am 31.03.2023 um 07.30 Uhr mit der Anreise ab Homberg bis Feudingen mit Auto und Zug und endet am 02.04.2023 in Lahnstein. Von dort werden wir die Heimreise antreten.

Tag 1
Je nach Anzahl der Teilnehmer/-innen lassen wir uns nach Marburg bringen und starten dort um 08.24 Uhr mit dem Zug nach Feudingen. Dort kommen wir um 09.31 Uhr an und starten nach kurzer Orientierung unsere Tour. Ziel für Tag 1 ist die Region Gießen.
Tag 2
Start in der Region Gießen und Weiterfahrt nach Dietz.
Tag 3
Heute genießen wir hoffentlich die letzten 60 km und wenn wir den Rhein sehen können, sind wir am Ziel unserer Tour angekommen.
Je nach Teilnehmerzahl werden wir die Heimreise mit PKW oder auch Zug antreten.
Einzelheiten zu den Kosten für das Hotel können wir, wie bereits erwähnt, erst dann genau ermitteln, wenn die Meldefrist zur Teilnahme abgelaufen ist und wir die entsprechenden Unterkünfte anfragen können. Wir haben schon einige Unterkünfte angesehen und es dürfte 100 Euro pro Nacht nicht übersteigen, eher weniger.
Da es eine Outdoorsportart ist und wir verbindlich buchen müssen, fahren wir bei fast jedem Wetter und können es auch an den jeweiligen Tagen mit dem Start und entsprechenden Pausen ein wenig beeinflussen.
Wir freuen uns auf drei schöne Tage in der Natur mit vielen Bikebegeisterten.

Damit wir auf jeden Fall eine Unterkunft bekommen ist der Anmeldeschluss am 05.03.2023

Anmeldungen bei Peter Honig
email: Honig.Peter@web.de
Tel.: 0177/3638109


Download (PDF, 632KB)