*Vorbericht* Frauen Bez. A| Am Samstag gegen den Spitzenreiter

Am Samstag , den 25.3.2017,  um 16.00 Uhr  ist der Spitzenreiter zu Gast in Homberg – Trainer Weiser verlängert um ein weiteres Jahr in Homberg

Das letzte Heimspiel der laufenden Saison steht am kommenden Samstag (25.03.2017) auf dem Programm unserer Damen. Zu Gast sind die Damen des zukünftigen BOL-Ligisten aus Vollnkirchen. Anpfiff ist um 16:00 Uhr in der Großsporthalle Homberg.

Man kann gespannt sein wie sich unsere Damen in Ihrem letzten Heimauftritt präsentieren. Personell sieht es nicht gut aus. Schon Zwei Trainingseinheiten mussten in den letzten Zwei Wochen ausfallen und im Abschluss Training am Donnerstag war auch bei nur 6 Etatmäßigen Spielerinnen keine Spielvorbereitung möglich. Und nun kommt auch noch der Tabellenführer aus Vollnkirchen. Kein gutes  Vorzeichen um überhaupt gegen das Team von Trainer Pedro Santos mitspielen zu können.

Das Rumpfteam des TVH hat definitiv nichts zu verlieren in dieser Partie. Die Entscheidenden Punkte wurden schon eingefahren, um sogar mehr wie nur den Klassenerhalt erreicht zu haben. Die Gäste aus Vollnkirchen werden mit einem Fanbus anreisen, denn mit einem Sieg in Homberg können diese Ihrerseits den vorzeitigen Aufstieg in die BOL feiern.

„Ich denke wir werden auf einige 16-Jährige bauen müssen am Samstagabend um einigermaßen Spielfähig zu sein. Aber das ist auch absolut ok so, denn diese werden auch in Zukunft den Frauenhandball in Homberg bestimmen. Die TuS aus Vollnkirchen steht absolut verdient da oben und ich gönne es Ihnen wenn sie nach dem letzten Spieltag Anfang April den Aufstieg feiern dürfen. Wir selbst hatten quasi null Vorbereitung auf den Gegner, deshalb müssen wir die Bälle flach halten. Ohne Training sind wir umso mehr der Außenseiter in dieser Partie. Man muss aber auch ganz klar sagen dass wir schon längst über unser Saisonziel hinaus sind und inzwischen im gesicherten Mittelfeld angekommen sind. Ich hoffe das meine Spielerinnen  wissen das dies in der Zusammensetzung des Kaders das letzte gemeinsame Match in Homberg sein wird, und dafür sollten sie alles rein hauen um sich ordentlich mit diesem Heimspiel vor eigenem Publikum aus der Saison verabschieden zu können. Ich bitte alle Anhänger und Fans des TVH, uns am Samstagnachmittag in der Großsporthalle nochmal zu unterstützen. Die Mannschaft hat es sich verdient und wird es brauchen können in diesem letzten Heimauftritt.“

 

Männer Bez. D| Am Freitag um den Aufstieg |HSG Eibelshsn./Ewersbach II zu Gast

Am Freitag, 24.03.2017  um 20.30 Uhr können Hombergs Männer den Wiederaufstieg in die C-Klasse eintüten!

Mit der HSG Eibelshausen/Ewersbach II trifft man dabei auf einen gefährlichen Gegner. Das Hinspiel entschied der TVH erst in der Schlussphase mit 31:29 für sich und der Tabellenfünfte aus Eibelshausen erzielte im Verlauf der Runde gegen sämtliche besser platzierten Teams sehr knappe Ergebnisse.

Ein Heimerfolg ist also keineswegs eine ausgemachte Sache und der TVH wird sicher jeder Unterstützung brauchen können und hofft natürlich auf einen tollen Suppoert wie beim letzten Heimspiel gegen den SV Stockhausen II.

Frauen Bez. A | HSG Grünberg/Mücke – TV Homberg 17:19 (10:10

Mehr Kampf als spielerische Qualität – Derby mit Spannung bis in die Schlussphase
Ein über 60 Minuten enges Spiel konnten die zahlreich mitgereisten Zuschauer des TV Homberg mit Spannung verfolgen. Am Ende setzten sich unsere Damen mit 17:19 durch und sicherten sich nun endgültig einen Mittelfeldplatz in der Tabelle.
Ein völlig offener Beginn, über das 2:1 und 3:2 legten die Gallusstädterinnen ein Tor vor. Spielerisch konnte sich kein Team an diesem Tag Bestnoten verdienen. Mitte der der 1ten Halbzeit konnten unsere Damen sich dann erstmals auf zwei Tore absetzen beim 6:8. Grünberg/Mücke hielt dagegen und glich wiederrum aus. Ein Derby mit mehr Kampf als Klasse, somit änderte sich auch bis zur Halbzeitpause nicht viel. Beim 10:10 ging es für unsere Damen zum Pausentee.
Auch in Hälfte Zwei das Spiegelbild der Anfangsphase der ersten Halbzeit. Die Gastgeberinnen erspielten sich beim 12:11 ihre letzte Führung und das Spiel wurde nun meist über die Abwehrreihen dominiert. Defensiv stand unsere Mannschaft sehr Stabil, nur nach vorne ging nicht viel. So ein typisches Derby bei dem auch einige Szenen der übertriebenen Härte nicht notwendig gewesen wäre. Trotz das sich unsere Mädels immer mal wieder auf zwei Tore absetzen konnten, wie beim 13:15, sollte es uns nicht gelingen für eine Vorentscheidung zu sorgen. Nach dem 15:17 in der 50ten Spielminute schienen unsere Damen den längeren Atem zu haben. Aber es schien nur so. Grünberg/Mücke nahm den Kampf genauso an und glich in der 55ten nochmal aus zum 17:17. Somit war Spannung pur geboten in der Schlussphase. Ida Schmidt per 7m Strafwurf und Lena Wilhelm machten dann den Deckel drauf und erhöhten das Ergebnis auf 17:19. Die Gastgeberinnen waren Sekunden vor Schluss geschlagen und unsere Damen feierten einen verdienten Derby-Erfolg in der Gallusstadt.
„Klar waren wir vom Papier her der Favorit, nur haben Derbys schon immer ihre eigenen Gesetze. Das haben wir heute zu spüren bekommen. Wir haben aber mit Kirsten im Tor einen sicheren Rückhalt gehabt, zu dem unsere Defensive sehr gut gearbeitet hat. Im Positionsspiel haben wir heute einfach nicht unseren Rhythmus gefunden, aber Schwamm drüber. Auswärtssieg inklusive Derby-Erfolg und den haben wir uns verdient erkämpft. Nun können wir die restlichen Spiele völlig befreit aufspielen. Am kommenden Wochenende ist der Tabellenführer aus Vollnkirchen zu Gast in Homberg. Hier sind wir definitiv Außenseiter und der Druck liegt bei den Gästen. Wir hoffen auf Zahlreiche Unterstützung von den Rängen.“
Für den TVH spielten: Kirsten Schwab und Janine Kujawa (im Tor), Lena Wilhelm (5/1), Ida Schmidt (5/3), Frederike Eder (3), Natascha Waltemathe (2), Nina Röhrig (2), Anja Bock (1), Kirsten Balzer (1), Johanna Schindler, Nadine Mensdorf, Katharina Wiegand, Judith Stolte

Neue Männer-Sport Gruppe !!!

Die Gründung einer Männergymnastik-Gruppe beim Turnverein 1862 e.V. Homberg soll baldigst in der kleinen Turnhalle der Gesamtschule, jeden Montagabend in Angriff genommen werden. ( Uhrzeit wird noch bekannt gegeben ).

Das Ziel der Teilnehmer ist es die Beweglichkeit im Alltag zu verbessern und zu erhalten. Da oftmals der Rücken im Alltag Probleme bereitet, wird hier besonderes Augenmerk auf die Rückenschule gelegt. Das Motto der Gruppe soll sein „ maßvoll und motiviert mitmachen „ .

Die Übungsstunde umfasst eine Aufwärmphase mit anschließenden Dehn- und Kräftigungsübungen für die verschiedenen Körperbereiche. Wobei verschiedene Gerätschaften genutzt werden. ( Step- Bretter, Thera-band, Gymnastikball, Bodenmatte, Zirkeltraining usw.) Bei passender Begleitmusik werden die vorgeführten Übungen nach dem Motto „ jeder so wie er kann „ ohne Überforderung des einzelnen ausgeführt.

Rückfragen gerne bei Übungsleiter Udo Louzek Tel.:   06633 / 5275

Erwachsenen/Kinder-Mixed Stadtmeisterschaft 2017

Die Badmintonabteilung des TV Homberg veranstaltete am Wochenende zum 30jährigen Jubiläum ein Spiel und Spaß Turnier der ganz anderen Art:

Eingeladen waren alle, die den Begriff Badminton in der Vergangenheit vielleicht nur unter “Federball” kannten. Dass dieser Sport vielmehr als nur “Federball” ist konnten die 11 Paarungen bei diesem Turnier einfach mal testen.

Betreut wurden die Spiele von vier ehrenamtlichen Schiedsrichtern aus der Abteilung. Es lockten lohnenswerte Gewinne für die ersten drei Platzierungen.

Im Schleifchenturniermodus mit Anlehnung an das “Schweizer Turniermodussystem” kristallisierten sich nach sieben Durchläufen mit sechs Schleifchen Luis und Gerald aus Bernsfeld als Sieger heraus. Dicht gefolgt von den Hombergern Mischa und Sascha und den Drittplatzierten Aljosha und Yannick aus Nieder Ofleiden mit jeweils vier Schleifchen.

Die Plätze vier, fünf und sechs mit Sven und Fabian, Aaron und Sonja sowie Sidney und Matthias verpassten mit drei Schleifchen und jeweils nur einem Punkt Abstand zur Platzierung vor Ihnen nur knapp die Podest Plätze.

Alles in allem war es ein tolles Turnier, von dem man noch lange berichten wird. Für alle die nicht dabei waren: Ihr habt was verpasst!

Wer auch einmal Badmintonluft schnuppern will ist Montags und Mittwochs beim Jugendtraining zw. 18:45 und 20:15 in der Großsporthalle Homberg, bei dem auch Erwachsene teilnehmen können herzlich dazu eingeladen.

Wbl. Jugend D Rundenabschluss in der 2. Bundesliga

Nachdem die weibliche Jugend D ihr letztes Spiel in Londorf leider mit 23:15 verloren hatte, wartete noch ein Highlight auf unsere Mädels – der Besuch des Spiels SG Kleenheim – BSV Sachsen Zwickau der 2. Frauen Bundesliga.

Zudem haben es die Coaches Melanie und Michael noch ermöglicht, das unsere Kids gemeinsam mit den Spielerinnen von Sachsen Zwickau einlaufen konnten – super Sache!

Das Bundesliga-Spiel war spannend bis zum Schluß und sportlich sehr anspruchsvoll. Das Ganze bei guter Stimmung in der Kleenheimer Halle. Am Ende gewann der Gastgeber knapp mit 3 Toren Vorsprung, nachdem die SG eine Minute vor Ende bei Ballbesitz des Gegners nur mit einem Tor führte.

Vielen Dank an die Kleenheimer für die überaus nette Gastfreundschaft !

Männer Bez. D | TV Homberg – SV Stockhausen II 22:14 (11:8)

Außerordentliche Abwehrleistung bringt Tabellenführung und Aufstiegsmatchball im nächsten Heimspiel .

Gegen den bisherigen Tabellenführer zeigte der TVH seine bislang stärkste Saisonleistung – der 0:1 Rückstand sollte die einzige Gästeführung in der nahezu voll besetzten Homberger Großsporthalle bleiben.

Angefeuert und gepusht vom großartigen Homberger Publikum steigerte sich die Abwehrformation vor dem starken Torhüter Kerim Bas beständig und kontrollierte den bis dato stärksten Angriff der Liga über das gesamte Spiel.

Auf Grund der Abwehrstärke spielten auch die phasenweise auftretenden Schwierigkeiten des Homberger Angriffs,  als beispielsweise nach dem anfänglichen Abtasten bei einer 9:5 – und 10:6 – Führung  mehrfach die Chance ausgelassen wurde, diese Partie schon vor der Pause zu entscheiden, keine Rolle.

Selbst als beim 10:8 Anschluss  der SV Stockhausen II alle Kräfte mobilisierte um die TVH-Führung auszugleichen, wackelte Hombergs Abwehr nicht und mit einer  11:8 Führung wurden die Seiten gewechselt.

Die verpasste Vorentscheidung gelang dem TVH dann aber  binnen 10 Minuten nach Wiederanpfiff,  als die Anzeigetafel mit gelungenem Tempospiel und überlegten Positionsspiel auf15:10 gestellt wurde.

In der von Schiedsrichterin  F. Schneider souverän geleiteten Begegnung biss sich der Gästeangriff weiterhin an der von Florian Roßkopf angeführten TVH Defensive die Zähne aus und Homberg zog Tor um Tor auf 20 :12 davon.

Nach diesem eindeutigen 22:14 Erfolg im Spitzenduell kommt es nun am Freitag, dem 24.03.17 um 20.15 Uhr in heimischer Halle zum Matchball gegen die HSG Eibelshausen/Ewersbach II.

Hombergs Männermannschaft hofft wieder auf eine ähnlich phänomenale Unterstützung und gemeinsam mit dem Publikum den Aufstieg schaffen und feiern zu können.

TVH: Bas, Gadek; T. Schmidt(1), Sartorius (2), Steinbacher(4), Bernhart, Matheisl, M. Franz (9/3), J. Franz (3), Fina, Roßkopf (2), Bock, Schmidt (1/1), Ebert

Tabelle und Spielplan>>

Dein Sportverein in Homberg