TVH Wandertag der Homberger Kinderturnabteilung

Bei gutem Wanderwetter startete eine kleine Gruppe der TV Kinderabteilung zur “Schächerbachtour”.

Es boten sich für die Kinder etliche Möglichkeiten, sich auszutoben und den tollen Wanderweg zu
erkunden. Bei kleinen Pausen am Goldborn und am Schwarzen Meer wurde sich gestärkt, um den
Rest der Strecke zu bewandern. Viel Spass hatten die Kinder bei der Überquerung der Schächerbach.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein an der Stadthalle, erholten sich alle von der Tour bei
Erbsensuppe und Bratwürstchen. Gelungen war die anschließende Verlosung von vielen Preisen
anläßlich des 150jährigen Jubiläums. Ein wirklich gelungener Wandertag des TV Homberg 1862 e.V.

[singlepic id=362 w=320 h=240 float=left]

[singlepic id=363 w=320 h=240 float=left]

[singlepic id=364 w=320 h=240 float=left]

[singlepic id=365 w=320 h=240 float=left]

[singlepic id=366 w=320 h=240 float=left]

[singlepic id=367 w=320 h=240 float=left]

150 Jahre Party und Wandertag

Am 12.05.2012 feierte der TV Homberg seine 150 Jahre Party.
Obwohl bei bester Stimmung Stimmung bis tief in die Nacht gefeiert wurde 🙂 waren am nächsten Morgen zum Wandertag
viele Vereinsmitglieder und Gäste anwesend und bewältigten die Schächerbachtour.


150-Jahre-Party


Wandertag

Information SPORTABZEICHENTREFF 2012

SPORTABZEICHENTREFF 2012

 

  • für Kinder und jüngere Jugendliche

dienstags ab 16.30 Uhr

auf dem Sportplatz an der Altenstadt

Info: Angela Bock – Tel. 1287

 

  • für Erwachsene und ältere Jugendliche

dienstags ab 18.00 Uhr

auf dem Sportplatz an der Altenstadt

Info: Klaus Lotz – Tel. 7762

 

Während der Sommerferien (Anfang Juli bis Mitte August)

finden in beiden Gruppen keine Übungsstunden statt!

 

Erster Übungsstundentermin nach den Sommerferien: Dienstag, 14. August!

Erfolgreiche Jubiläumsausstellung im Brauhaus

Viel Mühe hatte man sich seitens des Jubiläumsvereins mit der Vorbereitung der Ausstellung gegeben. Auf insgesamt 24
Präsentationswänden gaben zahlreiche Fotos, Dokumente und andere Ausstellungsstücke aus alter und neuer Zeit, versehen mit vielen
ausführlichen Texterläuterungen, einen umfangreichen Einblick in das bunte Treiben und Wirken des TV 1862 Homberg in den 150
Jahren seines Bestehens. Allseitiges Lob und Anerkennung für das Gezeigte waren ein schöner Lohn für die Bemühungen!

Nach der Eröffnung der Ausstellung am Samstagvormittag, 28. April, im Beisein einer großen Zahl an geladenen Gästen aus Kreis- und Kommunalpolitik sowie aus dem Vereinsumfeld, die dem TV 1862 Homberg ihre Aufwartung machten und so ihre Wertschätzung für die Vereinsarbeit des Jubiläumsvereines zum Ausdruck brachten, konnten interessierte Vereinsmitglieder und Homberger Bürger die Ausstellung ebenfalls besuchen.

Am Samstagnachmittag und am Sonntagnachmittag dieses und des nachfolgenden Wochenendes fanden sich zahlreiche Besucher ein. Fast jeder konnte sich selbst, ein Familienmitglied oder einen Bekannten auf einem Foto entdecken und wusste etwas zu erzählen. So wurden zahlreiche Erfahrungen und Erinnerungen, Geschichten und Anekdoten rund um den TV 1862 Homberg im angeregten Gespräch ausgetauscht.

Fotos

3203 im Gespräch: Landrat Marx, 1. Vors. Stula, 2. Vors. Wilhelm;  3212 Politprominenz.: Schuldezernent Diening, Kreistagsvors. Ackermann, Bgm. Dören; 3217 Eröffnung und Begrüßung durch 1. Vors. Stula und 2. Vors. Wilhelm; 3225 Ansprache Landrat Marx; 3231 Anstoßen auf Vergangenheit und Zukunft: Stula, Wilhelm, Dören, Marx; 3241 im angeregten Gespräch: R. Meschkat, K. Lotz, Stula

Gemeinsame Totenehrung mit der Freiwilligen Feuerwehr

Am Samstag, dem 28. April 2012, dem 150. Jahrestag der Vereinsgründung trafen sich stattliche Abordnungen des TV 1862  Homberg und der Freiwilligen Feuerwehr am Ehrenmal beim Friedhof zu einem gemeinsamen Totengedenken, dem auch  zahlreiche interessierte Bürger beiwohnten.


Die Ansprachen der beiden Vereinsvorsitzenden Marco Stula und Wolfgang Schmidt sowie der beiden Homberger Pfarrer Schrag und Dmytruk wurden würdig umrahmt von feierlichen Musikvorträgen der Homberger Spielleute. Zum Zeichen des Gedenkens legten die beiden Vereinsvorsitzenden gemeinsam einen Kranz nieder.

Im Anschluß an die Totenehrung marschierten beide Vereinsabordnungen unter den Klängen des Spielmannszuges in die Stadthalle zum Festkommers der Freiwilligen Feuerwehr.

Die entsprechende Festveranstaltung des TV 1862 Homberg findet am Samstag, 2. Juni 2012, um 20.00 Uhr ebenfalls in der Stadthalle statt.

 

Fotos

3252 Abmarsch der Turnvereins-Abordnung am Brauhaus;3278 Ansprache des Turnvereinsvorsitzenden Stula;3268 Die Vereinsvorsitzenden Stula und Schmidt vor der Kranzniederlegung

 

Schüler-Sportabzeichen-Saison 2012 des TV Homberg eröffnet

Am vergangenen Dienstag wurde in Homberg die diesjährige Schüler-Sportabzeichen-Saison des TV Homberg eröffnet. Bei kaltem aber strahlend schönem Wetter traf man sich auf dem Sportplatz „An der Altenstadt“ um zunächst gemeinsam ein lockeres Einstiegstraining zu absolvieren. Jedes Kind erhielt eine Laufkarte, die nach erfolgtem durchlaufen aller Disziplinen gegen eine kleine Süßigkeit eingetauscht werden konnte. Im Anschluss daran wurden die Kinder, die in der letzten Saison am fleißigsten mittrainiert haben, mit einem kleinen Geschenk bedacht. Zum Schluss wurden die Sportabzeichen von 2011 überreicht.

Dies waren im Einzelnen:

 

Bronze (1. Verleihung):

Michelle Albrecht, Alicia Garncarz, Ina Lanz, Julia Merz, Tillmann Pott, Hendrik Schneider, Daniel Stumpf, Lara Wachtel, Louis Weixler

Silber ( 2. Verleihung):

Francesco Alberti, John Albrecht, Julia Reich, Marcel Stumpf

Gold (3. Verleihung):

Aaliah Bernhardt, Lena Burchard, Anna-Lena Graf, Jan Lederer, Marlena Metz, Niklas Pfeiffer, Julia Pieter, Ida Sartorius, Mischa Simonides

Gold (4. Verleihung):

Valentino Alberti, Daniel Heidt, Kristin Lederer, Jonathan Metz

Gold (5. Verleihung):

Adeline Bisanz, Lucia Pfeil

Gold (6. Verleihung):

Anja Bock, Pauline Pfeil

Gold (7. Verleihung):

Lorena Löchel

Gold (10. Verleihung):

Chris Löchel
[nggallery id=19]

Ab sofort findet jeden Dienstag – bei sportplatzgeeignetem Wetter – der Schüler-Sportabzeichen-Treff der TV Homberg auf dem Sportplatz „An der Altenstadt“ von 16.30 bis 18.00Uhr statt. Alle Schülerinnen und Schüler sind herzlich dazu eingeladen.

Der Spaß ist da, beim TVH! Info Kinderhandball

Die aktuellen Trainingszeiten für die Jüngsten.  Download Info-Flyer>>
Minis: Freitag 15:45 – 17:15 (5 – 8 Jahre)
mJE: Donnerstag 15:45 – 17:15 (8 – 10 Jahre)
wJE: Mittwoch 15:45 – 17:15 (8 – 10 Jahre)

Komm vorbei und sei dabei!

 

 

Die Ohm-Speedskater beim Saisonauftakt in Paderborn

Am vergangenen Samstag fand in Paderborn der 66.Osterlauf statt, dessen Inliner-Halbmarathon mit 273 Teilnehmern Teil der WSC-Rennserie ist.

Die Ohm-Speedskater waren auch dieses Jahr wieder mit dabei und brachten trotz des schlechten Wetters sehr gute Leistungen.

Sieger wurde, wie bereits im Vorfeld erwartet, der Spitzenskater Pascal Ramali vom Powerslide-Matter World Team, der die 21km im Alleingang innerhalb von 35:51 Minuten absolvierte.

Schnellster Ohm-Speedskater wurde Markus Leupold der mit einer Zeit von 39:36 Minuten den 11. Platz belegte, nur drei Sekunden später beendete Christopher Schneider auf dem 17. Platz das Rennen. Mit einer Zeit von 40:59 Minuten fuhr Guido Koning auf den 20. Platz und wurde somit dritter in der Altersklasse 40.  Raimund Hermann fuhr nach 41:03 Minuten sogar den zweiten Platz in der AK50 ein. Ralf Dagit und Michael Santo belegten mit einer Zeit von 41:04 Minuten Platz 36 und 38.

Nach dem ersten Rennen belegen die Ohm-Speedskater nun den vierten von 16 Plätzen in der WSC-Rennserie.

Wir dürfen auf weitere tolle Ergebnisse gespannt sein.

Homberger Skater starten beim Osterlauf in Paderborn

Im ersten der sieben Wertungsrennen des Westdeutschen Skate Cup starten wir am Ostersamstag in Paderborn.

Mit dem gut besetzten Team mit den Fahrern Ralf Dagit, Markus Leupold, Christopher Schneider, Guido Koning, Michael Santo, Markus und Darius Wilde und Raimund Hermann werden wir versuchen auf den vorderen Plätzen zu punkten.

 

 

 

Gau-Gymnastikschau begeisterte!

    Gau-Gymnastikschau begeisterte!

 

Proppenvoll war die dem Anlaß entsprechend hübsch hergerichtete Homberger Großsporthalle am Sonntag, 11. März. Mehr als 200 aktive Mädchen, Jungen, Frauen und Männer sowie sicherlich ebenso viele interessierte Zuschauer hatten sich zur Gau-Gymnastikschau des Turngau Mittelhessen eingefunden. Da tat es der Sache keinen Abbruch, daß sowohl der scheidende Gau-Vorsitzende Sawellion als auch die als Ehrengäste eingeladene Politikprominenz aus Kreis und Kommune nahezu vollständig durch Abwesenheit glänzten. Die Anwesenden sahen jedenfalls ein etwa dreistündiges Programm mit 21 abwechslungsreichen, fantasievollen und bunten Darbietungen mit beachtlichem künstlerischem und  sportlichem Unterhaltungswert, von dem der anwesende Sportkreisvorsitzende Günter Krämer  derart angetan war, daß er während der zweiten Hälfte der Veranstaltung dem TV 1862 Homberg als anerkennende Geste spontan eine finanzielle Zuwendung des Sportkreises zusagte.

 

Nach dem imposanten Aufmarsch aller teilnehmenden Gruppen zur Eröffnung der Schau begrüßte eine Frauengruppe des gastgebenden TV 1862 Homberg die Gäste

mit einer Step-Aerobic-Vorführung mit dem entsprechenden Musiktitel „Hello!“ von Martin Solveig. Die Damen und Herren der „Gruppe 50 plus“ vom Turngau Mittelhessen imponierten anschließend in historischer Sportkleidung – die Damen

im dunkelblauen Rock, die Herren in weißen Turnanzügen – mit ihren „Freiübungen“ unter dem Motto „100 Jahre Gymnastik“.

Die Cheerleader-Kindergruppe der TTG Büßfeld wusste mit ihren Pompons ebenso zu gefallen wie die Formationen „Temptation“ (TSF Heuchelheim) und „Dance-Project“ (JSV Lehnheim) mit ihren Showtänzen. Drei junge Damen vom TV Großen-Buseck zeigten mit großer Präzision eine zauberhafte Gymnastik mit Tüchern und Bällen und die Gruppe „Emotion“ vom hiesigen Studio TopFit zeigte gekonnt ihren modernen Tanz, ehe die Kinder der Schautanzgruppe Romrod (Sportfreunde Romrod) ein Medley aus den zehn Jahren ihres Bestehens präsentierten.

Es folgte der begeisternde und vielumjubelte Auftritt der Showtanzgruppe „No Rules“ (SV Harbach). Unter dem Titel „Let’s get ready to party!“ lieferten sie im Westernambiente in ihrem „Louisiana-Country-Club“ eine in jeder Hinsicht perfekte und dynamische Schau um Freude, Leidenschaft und Streit zwischen Showgirls, Cowgirls und Cowboys ab.

Schließlich gaben noch die „Ohm-Speedskater“ des TV 1862 Homberg dem heimischen Publikum vor der Kaffeepause einen interessanten, aufschlussreichen Einblick in ihre gleichermaßen anspruchsvolle wie rasante Sportart, um sich und ihr

sportliches Treiben ein wenig aus dem eher unverdienten Schattendasein zu rücken, hat man doch immerhin zwei Hessenmeister in Bahnwettbewerben in seinen Reihen.

 

Die zweite Hälfte der Veranstaltung wurde eröffnet von den Turnkids des TV 1862 Homberg. Sie zeigten ein Abbild einer Turnstunde mit Bodenturnen, Bockspringen und Pyramidenbau. Die „Ladykracher“ vom SV Dannenrod boten im flotten Dirndl einen alpenländischen Showtanz an und die Jugendlichen der „mixed group“ vom SV Schweinberg zeigten einen modernen Showtanz, bevor das Damen-Trio des TV Großen-Buseck in ihrer zweiten Darbietung in gekonnter Weise ein Gymnastik mit Stühlen und verschiedenen Handgeräten präsentierten.

Unter der Moderation von Manfred Wilhelm (2. Vorsitzender des TV 1862 Homberg),

der zwischendurch auch immer wieder mit interessanten Detailinformationen und kleinen  „Geschichtchen“ aufwarten konnte, nahm das Programm seinen flotten und abwechslungsreichen Fortgang mit den Showtänzen der „Lunatics“ (SV Harbach) und „Patchwork“ (TSF Heuchelheim). Die Gymnastik-Damen und –Seniorinnen des Gastgebervereins gefielen mit einem Line-Dance und die Kindergruppe des JSV Lehnheim brachte mit ihrem Tanz der Vampire ein wenig Gruselstimmung in die Halle. Als Zigeunerinnen in herrlichen, aufwändigen Köstümen präsentierten sich die Jazztanz-Damen des SV Bernsfeld ebenso ansprechend und gekonnt wie die Aerobic-Gruppe des SV Dirlammen auf und an ihren Step-Brettern. Den würdigen Abschluß des Programms bildeten schließlich die Damen der Gruppe „Alte Hasen – Junge Hüpfer“ vom Turngau Mittelhessen, die eine „klassische Gymnastik“ mit Therabändern und Reifen nach Musik aus „Carmen“ zum Besten gaben.

 

Nach einer spontanen gemeinsamen bewegten Umsetzung des allseits bekannten „Fliegerliedes“ durch alle noch anwesenden Aktiven nahm man Aufstellung zur Verabschiedung, bei der allen Gruppen mit einer Urkunden und einem Präsent für ihr Mitwirken gedankt wurde.

 

Als Fazit bleibt festzuhalten: Die Gau-Gymnastikschau 2012 in Homberg war eine rundum gelungene Veranstaltung! – Die zahlreichen und ausschließlich positiven Kommentare von Teilnehmern und Zuschauern sind Beleg und Lohn dafür, daß sich die für eine derartige Großveranstaltung erforderlichen umfangreichen Bemühungen wirklich gelohnt haben! Abteilungsleiterin Elke Pfeil mit ihrer Abteilung Breitensport Frauen und 2. Vorsitzender Manfred Wilhelm haben hier dank der tüchtigen Unterstützung vieler fleißiger Hände sicher für ein wirkliches Highlight im Veranstaltungskalender zum 150-jährigen Vereinsjubiläum des TV 1862 Homberg gesorgt!

Dein Sportverein in Homberg