Harry Niestolik absolviert Frankfurt-Marathon unter vier Stunden

Rund 16.000 Läuferinnen und Läufer aller Leistungs- und Altersklassen starteten am Sonntag, 28. Oktober, um 10.00 Uhr bei empfindlich kühlen Temperaturen auf die gut 42 Kilometer lange Strecke durch die Main-Metropole.

So nahm auch Harry Niestolik, Abteilungsleiter der Breitensport-Männer, diese außergewöhnliche Herausforderung an. Im schwarzen Laufshirt mit der Aufschrift „150 Jahre TV 1862 Homberg/Ohm“ kämpfte er sich über die Distanz.

Im Gegensatz zu dem kenianischen Sieger Patrick Makau, der die angekündigte Verbesserung seines Weltrekordes von 2:03:38 Stunden angesichts der widrigen Bedingungen um zweieinhalb Minuten verfehlte, konnte Niestolik sein persönliches Ziel erreichen. In 3:55:19 blieb er unter der 4-Stunden-Marke! Damit belegte er einen respektablen 5744. Gesamt-Rang, gleichbedeutend mit Rang 250 in seiner Altersklasse.

Die hübsche Teilnehmermedaille war verdienter Lohn und zugleich Entschädigung für das merkliche Muskelziehen und die Schwierigkeiten beim Treppensteigen an den folgenden Tagen.

 

Foto: Harry Niestolik auf der Strecke

frankfurt-marathon zwischenzeiten harry 2012

Schreibe einen Kommentar