Alle Beiträge von Volker Hisserich

Neu !! Funktionelle Gymnastik Montags von 17:30 bis 18:30 in der kleinen Schulsporthalle

Der TV Homberg bietet immer Montags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr eine Funktionelle Gymnastik an.

Diese verbessert die Leistungsfähigkeit.

Wer seine Muskulatur frühzeitig trainiert, kann einige altersbedingte Beschwerden vorbeugen.

In dieser Stunde werden die Bauch,-Bein- und Rückenmuskulatur gekräftigt und die Gelenke beweglich gehalten. Auch wird die Koordination trainiert und das Herz-Kreislauf-System angeregt. Das Bewegungsprogramm führt zu mehr Wohlbefinden.

* Dehnung, Kräftigung, Mobilisation, Stabilisation und Lockerung

*Übungen zum Krafterhalt der betroffenen Muskulatur

*gymnastische Übungen mit entsprechenden Kleingeräten

Im Vordergrund stehen die Freude an der Bewegung und die Verbesserung bzw. der Erhalt der Beweglichkeit. Nach dem Aufwärmen kommen wir in der Übungsstunde in Bewegung und genießen zum Abschluss eine Entspannungsübung.

Natürlich steht der soziale Kontakt zu anderen Menschen im Vordergrund.

Wir würden uns über neue Mitglieder sehr freuen. Einfach mal vorbeischauen und mitmachen.

 

TVH-Männer verpassen nur knapp den Sieg gegen Zweitplatzierten MSG Burgsomls/Stockhausen

Am Samstagnachmittag empfingen die Männer des TVH den Zweit-platzierten aus Burgsolms. Nachdem das Hinspiel deutlich mit 21 Toren Differenz verloren wurde, wollte man im ersten Spiel des neuen Jahres die Punkte keineswegs leichtfertig nach Burgsolms geben.
Die Gäste erwischten den besseren Start in die Partie und führten in der 10. Minute mit 2:5. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Über ein aggressives Deckungsverhalten fanden die Ohmstädter besser ins Spiel und konnten in Minute 18 mit 6:5 in Führung gehen. Durch unterschiedlichste Lösungsansätze gegen die offensive Deckung der Gäste zwang man diese zur Umstellung auf eine 6:0 Abwehr. Aber auch hier blieb man in Schlagdistanz und ging mit 11:12 in die Halbzeit.
Die Ansprache in der Kabine verlief relativ kurz, da ein Großteil der Dinge absolut richtig umgesetzt wurde. Wie gefordert wurde das aggressive Spielverhalten fortgeführt. Bis zum Spielstand von 18:19 in der 51 Minute, bestand bei den Ohmstädtern die Hoffnung, dieses Spiel gewinnen zu können. Leider kam zu diesem Zeitpunkt die bereits mehrfach in dieser Saison auftretende Chancenverwertung zum Tragen. Mit insgesamt 18 Fehlwürfen, davon 5 Siebenmeter, brachten man den Gästen den entscheidenden Vorsprung. So musste man sich letztlich mit 20:25 geschlagen geben.
Es gilt nun diese kämpferische Leistung und Zusammenarbeit in der Deckung mit in die nächsten Spiele zu nehmen, um dort die verdienten Punkte zu holen.

TVH: Lohlies, Bas, Eder (1), Bernhart (1), Fritzler (7), Gadek (5), Rosskopf (1), M. Franz (3), Heidenreich (1), Fina (1), Gamma, Roos

Zum Spielbericht

burst
burst
burst
burst

burst