Alle Beiträge von A.dmin

Frauen1 | TV Homberg – TSV Griedel 19:19 (9:6) (thb)

 Unnötiges Unentschieden !

 Im Spiel gegen den TSV Griedel spielten die TVH-Damen von Beginn an ruhig und konzentriert bis zum Halbzeitstand von 9:6. Insbesondere die Abwehr spielte gut zusammen und der Angriff des TVH glänzte mit sehenswerten Spielzügen. Nichts deutete demnach darauf hin, dass die Gäste aus Griedel am Ende einen Punkt mitnehmen könnten.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein unverändertes Bild und der TVH enteilte dem TSV Griedel sogar bis um 15:10 Zwischenstand. Ab diesem Zeitpunkt ging jedoch bei den Damen des TVH auf einmal nichts mehr zusammen. Mangelnde Chancenverwertung im Angriff, zahllose technische Fehler und zu allem Überfluss eine Abwehr die in letzten 15 Minuten ihren Namen nicht verdiente. Die Gäste aus Griedel nutzten die riesigen Lücken im Abwehrverband des TVH konsequent und glichen beim 17:17 erstmals in dieser Partie aus. Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein 19:19, dass den Gästen deutlich mehr nutzte als dem TVH, der an diesem Abend eindeutig einen Punkt verschenkte.

Für den TVH:

Mareike Braun; Janine Böttner, Katharina Zimmermann (5), Nicole Gadek (2),  Elisa Pfeil (4), Lena Wilhelm (1), Sophia Bock, Frederike Eder (3), Kirsten Balzer, Caro Repp (2), Johanna Schindler, Nina Röhrig (1), Natascha Waltemathe, Nadine Mensdorf (1)

 

Für den TSV:

Del Grosso  (1), L. Hachenburger (2), Pachner (1),  Eichler (2), Weiß (3), Polleichtner (2), J. Hachenburger (8)

Männer| TV Homberg – HSG Hinterland 19:17 (11:11)

TV Homberg punktet.

Im vorletzten Spiel der Hinrunde schafft Homberg in einem ganz spannenden, hart umkämpften Spiel den ersten Sieg.

Gegen den starken Aufsteiger HSG Hinterland verlief die erste Halbzeit mit wechselnden Führungen ausgeglichen. Über die Stationen 3:3, 6:6 und 9:9 lag Homberg kurz vor Halbzeitende
mit 11:10 in Führung, doch die HSG egalisierte noch und mit 11:11 wurden die Seiten gewechselt.
Nach Wiederanpfiff erarbeitete sich Homberg ein leichtes Übergewicht und setzte sich beim 14:12 erstmals auf 2 Tore ab.
Dieser Vorsprung hatte beim 15:13  in der 51. Minute noch Bestand, ehe die Gäste sich anschickten das Spiel zu drehen und als die Anzeigetafel den 15:17 Rückstand  für Homberg anzeigte, dachte wohl jeder in der Halle, dass der TVH nach einer über weiteste Strecken guten Leistung am Ende erneut ohne Punkte dastehen würde.
Diesmal blieben Hombergs allerdings kaltblütig, steigerten sich nochmals und erzielten mit 4 Toren in Folge den wichtigen 19:17
Heimsieg.

Aus einer geschlossen starken Mannschaft, ist die Torhüterleistung besonders zu erwähnen. Torwart J. Michel entnervte die Gäste bis zu seiner Verletzung in der Schlussphase der Begegnung mit zahlreichen gehaltenen “100%igen” .
F. Weck, der für die letzten Minuten einspringen musste, führte mit drei Glanzparaden in Folge diese Torhüterleistung glänzend fort.
Beide legten den damit den Grundstein zum vielumjubelten 19:17 Erfolg.

TVH: Michel, Weck; T. Schmidt, Sartorius (2), Löchel (1), Bernhart (3), Matheisl, M. Franz (2), J. Franz  (4), Rosskopf, Repp (3), S. Schmidt (4)
k-WP_20151205_17_02_10_Pro k-WP_20151205_17_02_40_Pro k-WP_20151205_17_03_16_Pro

Auswärtsspiele 06. und 07.12.2015 |Frauen 1 am Montag um 20.00 Uhr in Kirchhain gegen Wettenberg

Frauen 1 treffen am Montag in Kirchhain auf den aktuell Tabellendritten HSG Wettenberg III.

041 06.12.2015 12:20:00 Männliche Jugend E – Bezirksliga C – Süd HSG Großen-Buseck/Beuern TV Homberg 1410401111 Willy-Czech-Halle Beuern 35418 Buseck
041 06.12.2015 13:30:00 Männliche Jugend C – Bezirksliga B VfB Driedorf TV Homberg 1410401119 Sph. Westerwaldsch. Driedorf 35759 Driedorf
026 06.12.2015 14:30:00 Männliche Jugend B – Bezirksliga B HSG Hinterland TV Homberg 1410401116 Hinterlandhalle Dautphetal 35232 Dautphetal
043 06.12.2015 14:45:00 Weibliche Jugend D – Bezirksliga A HSG K/P/G/Butzbach TV Homberg 1410401175 Mehrzweckhalle Kirch-/Pohlgöns 35510 Butzbach
041 06.12.2015 15:

15:00

Weibliche Jugend C – Bezirksoberliga KSG Bieber TV Homberg 1410401105 Großsporthalle Biebertal 35444 Biebertal
021 06.12.2015 15:30:00 Männliche Jugend D – Bezirksliga C TSG Reiskirchen TV Homberg 1410401169 Großsporthalle Reiskirchen 35447 Reiskirchen
036 07.12.2015 20:00:00 Frauen Bezirksliga A TV Homberg HSG Wettenberg II 1410401145 Sph. Alfred-Wegener-Schule Süd 35274 Kirchhain

Heimspiele am Samstag, 05.12.2015

028 05.12.2015 14:10:00 Weibliche Jugend B – Bezirksliga A TV Homberg WSV Oppershofen 1410401169 Großsporthalle Reiskirchen 35447 Reiskirchen
063 05.12.2015 17:00:00 Männer Bezirksliga C – Nord TV Homberg HSG Hinterland 1410401169 Großsporthalle Reiskirchen 35447 Reiskirchen
063 05.12.2015 18:30:00 Frauen Bezirksliga A TV Homberg TSV Griedel II 1410401169 Großsporthalle Reiskirchen 35447 Reiskirchen

header-mjd222-50

Männer | TV Burgsolms – TV Homberg 21:16 (10:7)

2 Spieltage vor Ende der Hinrunde wird die Luft immer dünner

Auch in Burgsolms waren für den TV Homberg keine Punkte drin.

Das Spiel begann für Homberg ausgesprochen vielversprechend.
Mit einer konzentrierten Abwehrleistung und einem sich auf das Wesentliche beschränkenden Angriffsspiel riss der TVH das Spiel an sich.
Über 1:3 und 2:4 brachte Homberg die Gastgeber in den folgenden 10 Minuten schon ein wenig zur Verzweiflung.
Für den TV Burgsolms gab es einfach kein Durchkommen, kaum eine Torchance ließ Hombergs starke Defensive zu und auch Torhüter Michel schien unüberwindlich.

Leider schaffte es Homberg nicht diese Überlegenheit und die vielen Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen zu nutzen.

Im Angriff wurde nicht mehr zielstrebig und diszipliniert gespielt, sondern allerlei Versuche gestartet.

Schade aus Homberger Sicht, das dies alles erfolglos blieb und der TV Burgsolms nach dem dann doch fallenden 3:4 Anschluss noch vom Haken schlüpfen konnte.

Mit gutem Kampfgeist drehten die Gastgeber nun das Spiel, nutzten ihre 6:5 Führung zum konsequenten Nachsetzen und lagen kurz vor Halbzeit mit 10:6 in Führung, ehe Homberg noch das 7:10 zum Seitenwechsel gelang.

Im Verlauf der zweiten Hälfte stellte Burgsolms über 11:8, 16:12 und 19:14 ein sicheres Polster her, das Homberg nicht mehr angreifen konnte.
Kurz vor Schluss kam Homberg noch 19:15 heran, eine offensive Deckung brachte dann allerdings zwei weitere Gegentore zum 21:16 Endstand.
Homberg braucht nun aus den verbleibenden zwei Hinrundenbegegnungen dringend einen – besser zwei – Sieg(e), um nicht abgeschlagen in die Rückrunde gehen zu müssen.

TVH: Michel,Weck; M. Franz (4), Bernhart, Matheisl(1), Simonides, Rosskopf, J. Franz (4/2), Schmidt (1), Sartorius (4), Löchel (2)
k-WP_20151128_17_47_57_Pro k-WP_20151128_17_48_47_Pro k-WP_20151128_17_49_20_Pro

weibl. Jugend D| TV Homberg – JSG Florstadt/Gettenau 16:16 (10:8)

Gerechte Punkteteilung in Reiskirchen

Eine schnelle 2.0 Führung duch Annika Nolte  lies auf eine gutes Spiel hoffen. Aber die jungen Damen der weibl. Jugend D vom TV Homberg ließen sich vom Gegner mehr und mehr Einlullen, und schalteten Gang um Gang zurück.

Schön herausgespielte Bälle davon 8 Konter und zwei 7-Meter, fanden leider „nicht“ den Weg ins Tor. Die Mädels von Karin Fuchs und Luise Köhler hätten locker mit 10 Toren in Führung gehen können. Aber zu viele Technische Fehler, kosteten die klare Führung. Mitte der 1. Halbzeit musste das Team sich mit einer mageren 6:3 Führung zufrieden geben.

Die Abwehr kämpfte gut, vermisst  wurde aber die letzte Konsequenz und die Absprachen untereinander. Rabia Bektas die mit ihren insgesamt 8 Toren erfolgreichste Spielerin der Gastgeber aus Homberg war, ist es zu verdanken, dass der TVH mit 10:8 Führung in die Halbzeitpause gehen konnte.

In der 2. Halbzeit nahmen sich die Ohmstädterinnen vor, die technischen Fehler abzustellen und konsequenter in der Abwehr zu agieren. Rabia übernahm die schwere Aufgabe die große und kräftige Kreisspielerin zu decken, da sie für Madeleine Metz  rein Körperlich nicht zu halten war. Phasenweise gelang die Abwehr nun besser. Im Angriff hingegen konnten leider nur noch 6 weitere Treffer erzielt werden.

Paula Burk die ihr 1. Spiel für die weibl. D-Jugend machte konnte sich mit einem sehenswerten Treffer zum 15:15 in die Torschützenliste eintragen. Sekunden vor Schluss lenkte Lea Becker (Tor) den Ball noch gerade so, übers Tor und rettete das gerechte 16:16 unentschieden.

Homberg spielte mit: Lea Becker (Tor); Merit Kehl, Samira Köhler, Lena Schneider, Marie Schöne (1), Madeleine Metz, Annika Nolte (5), Rabia Bektas (8/1), Paula Burk (1), Marlene Kehl und Clara Hoffmann.

Das nächste Heimspiel ist am Samstag 28.11.2015 um 15:20 Uhr in Reiskirchen !!!

TV Homberg – JSG Florstadt/Gettenau 16:16 (10:8)

Gerechte Punkteteilung in Reiskirchen

Eine schnelle 2.0 Führung duch Annika Nolte lies auf eine gutes Spiel hoffen. Aber die jungen Damen der weibl. Jugend D vom TV Homberg ließen sich vom Gegner mehr und mehr Einlullen, und schalteten Gang um Gang zurück.
Schön herausgespielte Bälle davon 8 Konter und zwei 7-Meter, fanden leider „nicht“ den Weg ins Tor. Die Mädels von Karin Fuchs und Luise Köhler hätten locker mit 10 Toren in Führung gehen können. Aber zu viele Technische Fehler, kosteten die klare Führung. Mitte der 1. Halbzeit musste das Team sich mit einer mageren 6:3 Führung zufrieden geben.
Die Abwehr kämpfte gut, vermisst wurde aber die letzte Konsequenz und die Absprachen untereinander. Rabia Bektas die mit ihren insgesamt 8 Toren erfolgreichste Spielerin der Gastgeber aus Homberg war, ist es zu verdanken, dass der TVH mit 10:8 Führung in die Halbzeitpause gehen konnte.
In der 2. Halbzeit nahmen sich die Ohmstädterinnen vor, die technischen Fehler abzustellen und konsequenter in der Abwehr zu agieren. Rabia übernahm die schwere Aufgabe die große und kräftige Kreisspielerin zu decken, da sie für Madeleine Metz rein Körperlich nicht zu halten war. Phasenweise gelang die Abwehr nun besser. Im Angriff hingegen konnten leider nur noch 6 weitere Treffer erzielt werden.
Paula Burk die ihr 1. Spiel für die weibl. D-Jugend machte konnte sich mit einem sehenswerten Treffer zum 15:15 in die Torschützenliste eintragen. Sekunden vor Schluss lenkte Lea Becker (Tor) den Ball noch gerade so, übers Tor und rettete das gerechte 16:16 unentschieden.
Homberg spielte mit: Lea Becker (Tor); Merit Kehl, Samira Köhler, Lena Schneider, Marie Schöne (1), Madeleine Metz, Annika Nolte (5), Rabia Bektas (8/1), Paula Burk (1), Marlene Kehl und Clara Hoffmann.
Das nächste Heimspiel ist am Samstag 28.11.2015 um 15:20 Uhr in Reiskirchen !!!

Frauen 1 |TV Homberg vs. HSG Hungen/Lich 25:30 (10:14) (thb)

Schade !

Obwohl man gegen die Gäste aus HSG Hungen/Lich  in den vergangenen Jahren nie gewinnen konnte, wollten es die Damen des TVH dieses Mal endlich schaffen. Leider musste der TVH auf Johanna Schindler, Natascha Waltemathe und Katharina Zimmermann verzichten und dies sollte das Vorhaben nicht gerade erleichtern.

Die gesamte erste Halbzeit verlief bis zum 10:10 nach dem Geschmack des TVH und mit gelungenen Angriffskombinationen überraschte man die „stabile“ Abwehr der HSG häufiger als dieser lieb war. Seltsamerweise hatte der TVH jedoch damit sein Pulver verschossen und die Gäste zogen mit einem 4:0-Lauf bis zum Pausenstand von 10:14 davon.

Im zweiten Durchgang blieb der TVH bis zum 18:21 auf „Schlagdistanz“ ehe die Rückraumachse Botha-Musch der HSG das Spiel mit einfachen Toren entschied. Leider konnten die Torfrauen des TVH an diesem Abend keinen Beitrag dazu leisten diese einfachen Tore zu vermeiden und so zog die HSG bis zum vorentscheidenden 19:26 davon. Tapfer kämpfte der TVH zwar weiter und verkürzte beim Spielstand von 24:28 nochmals, allerdings waren die einfachen Rückraumtreffer der HSG doch zu zahlreich um die Partie noch zu drehen.

Positiv in Erinnerung aus diesem Spiel bleiben, neben gelungenen Angriffskombinationen, insbesondere die Leistungen von Nicole Gadek (6 Treffer) und Nadine Mensdorf (4 Treffer) , die beide hervorragend im Angriff agierten und starke Szenen zeigten.

Für den TVH:

Mareike Braun, Stella Raddant Janine Böttner, Elisa Pfeil (1), Nadine Mensdorf (4), Chiara Bock (5/3), Nicole Gadek (6), Nina Röhrig (2), Kirsten Balzer, Sophia Bock (1), Carolin Repp (1), Frederike Eder (1), Lena Wilhelm (2/2), Elisa Pfeil (3/3)

Für die HSG:

Botha (8), Musch (10/3), Will (6), Kleiß (2), Köhler (2), Momberger (2)

männl.Jugend D| TVH – Burgsolms 15:14 (5:7)

Von Beginn gingen die Gastgeber motiviert zur Sache, da man das Hinspiel knapp verloren hatte. Doch nach und nach setzte sich die technische und spielerische Überlegenheit der Burgsolmser durch und mit einem Zwischenstand von 5:7 gingen die Partie in die Pause.
Mehrere technische Fehler nach Wiederanpfiff ermöglichte den Gästen sich bis auf 7:11 abzusetzen. Durch eine vorübergehende Umstellung in der Angriffsformation waren die Hombeger aber jetzt wieder erfolgreicher. Mit großem Kampf und einem gut aufgelegten Attila Pilz konnte der Rückstand wett gemacht, und sogar ein 1-Tore Vorsprung erzielt werden, der auch mit etwas Glück und Können  über die Zeit gebracht wurde. Aufgrund der Leistungssteigerung der kompletten Mannschaft ab Mitte der 2.Halbzeit kein unverdienter Erfolg, sodass man zuversichtlich in das Spiel am kommenden Wochenende beim Tabellenführer  an den Start gehen kann.

Homberg spielte mit: C.Böckner, Atasoy, T.Böckner (2), Decher, Pilz (11), Romanyuk, Schmidt(2), Schwarz, Yavuz

Männer| TV Homberg – TV Erda 19:25 (10:9)

Gute erste Halbzeit
In der ersten Hälfte lieferte  Homberg dem TV Erda einen guten Kampf, spielte diszipliniert und lag über die Zwischenstände 4:4, 6:6 und 8:8 zum Seitenwechsel mit 10:9 in Führung.

In Halbzeit 2 konnte der TVH nach zwei schnellen Gegentoren in Folge die Anzeigetafel noch einmal auf 11:11 stellen, leistete sich in den folgenden Minuten aber einen 0:6 Lauf, so dass  beim resultierenden 11:17 die Partie innerhalb kürzester Zeit gelaufen war.
Nach einer völlig unnötigen 19:25 Niederlage sitzt der TVH mit nur einem Punkt auf der Habenseite tief im Tabellenkeller.

TVH: Weck, Michel; Sartorius (2), Löchel (4/1), Bernhart (3), Matheisl, M. Franz (4/1), J. Franz (5), Simonides, Müller, Rosskopf (2), Repp
k-WP_20151121_17_56_42_Pro k-WP_20151121_17_59_58_Pro